Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und…

Jetzt downloaden

Lassen Sie sich die Lohnsteuerkarte neuer Azubis aushändigen

 

Von Günter Stein,

Es geschieht immer öfter: Schulabgänger bewerben sich, finden einen Ausbildungsplatz und schließen einen Ausbildungsvertrag ab.

Lohnsteuer: Doppelter Vertragsabschluss

Sie bewerben sich weiter und werden erneut fündig. Aus ihrer Sicht ist der 2. „Fund“ sogar der bessere. Häufig wird dann – ohne mit der Wimper zu zucken – auch der 2. Vertrag unterschrieben. Die Absicht: Lehrstelle Nummer 1 wird einfach nicht angetreten. Zum Leidwesen des betroffenen Unternehmens. Aber was noch schlimmer ist: Der „untreu“ gewordene Bewerber tritt nicht offiziell vom Vertrag zurück. Konkret heißt das: Man wartet am 1. August bzw. 1. September vergeblich auf den neuen Auszubildenden. Was bleibt zu tun? Ein neuer Azubi muss her, aber der Markt ist abgeräumt.

Lohnsteuer: Eine Maßnahme und drei Vorteile

Damit Ihnen das nicht passiert, empfehlen wir Ihnen: Lassen Sie sich bereits vor Ausbildungsbeginn die Lohnsteuerkarte des erfolgreichen Bewerbers aushändigen. Damit schlagen Sie gleich 3 Fliegen mit einer Klappe:

  1. Sie erreichen in aller Regel, dass der Schulabgänger seine Bewerbungsaktivitäten einstellt.
  2. Selbst wenn doch noch ein weiterer Ausbildungsplatz an den Bewerber herangetragen wird – die Hürde, die Lohnsteuerkarte wieder abzuholen, liegt für den jungen Menschen sehr hoch.
  3. Für den Fall, dass das dennoch geschieht, müssen Sie die Lohnsteuerkarte natürlich sofort herausgeben oder dem Schulabgänger zustellen. Sie haben jetzt jedoch den Vorteil, dass Sie wissen, dass ein Ausbildungsplatz noch nachzubesetzen ist, und können sich noch mit besseren Chancen auf dem Bewerbermarkt umsehen.

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Kita-Expertinnen zeigen Ihnen wie Sie alle Herausforderungen als Leitung meistern

Trends und Impulse für Ihre Personalarbeit

Immer aktuell und rechtssicher

RECHTSSICHERHEIT | AUSBILDUNGSQUALITÄT | RECRUITING

Ein Praxis-Webinar für Prokuristen und Führungskräfte

Jobs