Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und…

Jetzt downloaden

Lohnsteuer-Nachzahlung: Was ist mit den Sozialversicherungsbeiträgen?

 

Von Günter Stein,

Die Frage: Nach einer Lohnsteuer-Außenprüfung müssen wir Lohnsteuer nachzahlen. Müssen wir deshalb auch Sozialversicherungsbeiträge nachzahlen?

Lohnsteuer: Wann nachträgliche Sozialabgaben fällig werden

Die Antwort: Bei ihrer Betriebsprüfung können sich die Sozialversicherungsträger das Ergebnis der letzten Lohnsteuer-Außenprüfung vorlegen lassen. Dann werden für nachzuversteuernde Beträge wohl auch nachträgliche Sozialabgaben für bis zu 4 zurückliegende Jahre eingefordert (sofern die Beitragsbemessungsgrenzen noch nicht überschritten sind). Die nachzuzahlende Lohnsteuer können Sie von den betreffenden Mitarbeitern einfordern (BAG, 16.6.2004, 5 AZR 521/03).

Lohnsteuer: Wann eine Nachzahlung sozialabgabenpflichtig ist

Tun Sie das nicht, ist auch die Lohnsteuer-Nachzahlung selbst sozialabgabenpflichtig. Ausnahme: Sie haben sich mit dem Finanzamt auf eine pauschale Nachzahlung geeinigt, die Sie tragen. Hierfür werden nur dann Sozialversicherungsbeiträge fällig, wenn „Arbeitgeber und Arbeitnehmer einvernehmlich Steuern hinterzogen haben“ (Besprechungsergebnis der Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger vom 21./22.11.2001).

Lohnsteuer: Nachzuzahlende Sozialabgaben tragen Sie meist allein

Beachten Sie: Die nachzuzahlenden Sozialabgaben tragen Sie in der Regel allein, weil Sie Arbeitnehmeranteile höchstens für 3 zurückliegende Monate vom Lohn des Mitarbeiters einbehalten dürfen. Nur wenn Sie keinerlei Verschulden daran trifft, dass die Beiträge nicht abgeführt wurden, dürfen Sie die Arbeitnehmeranteile für weiter zurückliegende Zeiträume vom Mitarbeiter einfordern (§ 28g SGB IV).

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber

Mit Personalwissen durch das Jahr!

Alles, was Sie über Führung wissen müssen – Kompakt in einem Buch

Die wichtigsten Punkte der neuen DIN 5008 ganz einfach erklärt

inkl. Ihrer gesetzlichen Unterweisungspflichten

Jobs