Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und…

Jetzt downloaden

Vorsicht: Hier ist die Gleitzone nicht möglich

 
Gleitzone Abrechnung Entgelt Kriterien

Von Günter Stein,

Das Entgelt zahlreicher Beschäftigter befindet sich innerhalb der Gleitzone, also zwischen 400,01 und 800 €. Trotzdem dürfen Sie einige dieser Mitarbeiter auf keinen Fall nach den Gleitzonenkriterien abrechnen. Prüfen Sie immer, ob die Mitarbeiter Ihres Unternehmens zu folgenden Personengruppen gehören:

Gleitzone - Auszubildende

In der Unternehmenspraxis verdienen Auszubildende in der Regel ein Entgelt, das innerhalb der Gleitzone liegt. Die Besonderheiten der Gleitzone dürfen Sie aber bei keinem Ausbildungsverhältnis anwenden. Hierzu zählen auch Teilnehmer am freiwilligen sozialen oder freiwilligen ökologischen Jahr.

Gleitzone - Beschäftigte in Altersteilzeit

Für diese Personengruppen müssen Sie Folgendes beachten: Für Mitarbeiter in Altersteilzeit gelten die Regelungen zur Gleitzone nicht, wenn

  1. zwar das neue reduzierte Arbeitsentgelt innerhalb der Gleitzone liegt,
  2. das bisherige eigentliche Arbeitsentgelt aber über der Gleitzonengrenze (800 €) lag.

Das bedeutet für Sie: Für die Frage, ob sich einer Ihrer Altersteilzeit-Mitarbeiter mit seinem Entgelt in der Gleitzone befindet, orientieren Sie sich nach den oben genannten Grundsätzen nur am ursprünglich verdienten Entgelt.

Beispiel: Einer Ihrer Mitarbeiter in der Logistik verdiente in Vollzeit 1.200 € monatlich. Während der Altersteilzeit soll er 600 € Regelarbeitsentgelt im Monat verdienen. Zusammen mit seiner 20%igen Aufstockung erhält er während der Altersteilzeit damit 720 € monatlich.

Dieses Entgelt ist eigentlich ein Gleitzonenentgelt. Sie dürfen die Gleitzonenregelung hier aber nicht anwenden, da sich das bisherige Entgelt in Höhe von 1.200 € nicht innerhalb der Gleitzone befand.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Kita-Expertinnen zeigen Ihnen wie Sie alle Herausforderungen als Leitung meistern

Trends und Impulse für Ihre Personalarbeit

Immer aktuell und rechtssicher

RECHTSSICHERHEIT | AUSBILDUNGSQUALITÄT | RECRUITING

Ein Praxis-Webinar für Prokuristen und Führungskräfte

Jobs