Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Das wird Ihnen leid tun, wenn Sie darauf reagieren

0 Beurteilungen

Erstellt:

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit diesen Worten beginnt ein Brief, den ich am Wochenende aus Australien bekam. Absender ist eine Firma PPD Reply Paid. "Bitte akzeptieren Sie unsere ernstgemeinte Entschuldigung. Wir senden Ihnen diese erste und letzte Benachrichtigung bezüglich Ihrer € 13.106.100,00 schweren Gelegenheit zum Bargeldeinfordern verspätet zu...", stand da zu lesen.

 

13 Millionen Euro also habe ich gewonnen und die Deppen schicken mir die Gewinnbenachrichtigung verspätet zu. Nun aber fix, was muss ich denn tun, um an das Geld zu kommen? "Ein strikter Einsendeschluss muss eingehalten werden; wir benötigen Ihre Antwort bis zum 23.Dezember 2010", steht da geschrieben.

Dummenfang schnell entlarvt

Schnell also muss ich sein und ziemlich naiv, ja geradezu in bisschen doof. Denn wer einigermaßen bei Sinnen ist, der wird auf diese billige Bauernfängerei ganz sicher nicht hereinfallen. Vor allem dann nicht, wenn man sich mal diese "Benachrichtigung" genauer anschaut. Da springen einem nämlich einige Punkte ins Auge, die das Ganze sehr schnell als Dummenfang entlarven.

  • Schon der Absender ist ein Warnsignal: Eine PO-Box (Postfach) in Australien.
  • Begriffe wie Bargeldpreis-Alarm, Preisauszahlungsangelegenheit,
  • Gewinner-Benachrichtigungsvorgang
  • Formulier- und Druckfehler ohne Ende. Ein Beispiel: Beigelegt ist ein spezielle Rabatt Gebühr €10,00 fuer 192 chancen zu teilen in € 42.205.138,85. Ich möchte den Preis € 13.106.100,00 als aleiniger erste Division Preis Gewinner! 
  • Und dann die Teilnahmebedingungen: 60 Zeilen lang in dünnster Minischrift gedruckt, ich hab jetzt noch Kopfschmerzen von dem Versuch, sie zu lesen.

Sehr kurios: Mit nur 10 Euro kann man an dem vermeintlichen Geldsegen teilhaben. Ist keine große Summe. Soll man bequem per Kreditkarte begleichen. AHA, das also ist die Falle: Sie liefern den Betrügern im fernen Australien (oder wo sonst diese sitzen) Ihre Kreditkartendaten frei Haus. Mit Unterschrift und Geburtsdatum. Eingetragen haben Sie 10 Euro. Wie schnell lässt sich daraus 100 Euro schreiben. Oder 1.000 ! Und wenn hier die Banken über die Feiertage geschlossen sind, kassieren die Gauner ab und sind über alle Berge, ehe Sie auch nur gewahr werden, was da abläuft. Darum also der 23. Dezember als Teilnahmeschluss.

Fazit: Wenn Sie auch eine solche Benachrichtigung erhalten haben und an den Weihnachtsmann glauben, dann senden Sie sie bis zum 23.Dezember zurück an den Versender. Aber Hand auf`s Herz, so was werden Sie nicht tun, oder?

Ich rate Ihnen jedenfalls klipp und klar: Ab mit dem Schrieb in den Schredder !!

In diesem Sinne

Michael Timpe
Chefredakteur "Die Geschäftsidee"

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg