Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Finanzministerium knickt ein: Zahlen Sie jetzt weniger Dienstwagensteuer

0 Beurteilungen

Erstellt:

Versteuern Sie nur noch Wege zur Arbeit, die Sie wirklich gefahren sind

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,,

fahren Sie mit dem Dienstwagen zur Arbeit, versteuern Sie dafür nach der Pauschalmethode monatlich 0,03 Prozent des Bruttolistenneupreises je Entfernungskilometer – egal, ob Sie tatsächlich den Arbeitsweg zurücklegen oder nicht. Der Bundesfinanzhof hatte diese Praxis schon vor einigen Jahren angeprangert. Nach Auffassung der Richter soll auch eine Einzelbewertung lediglich der tatsächlichen Fahrten zwischen Wohnung und Arbeit mit 0,002 Prozent des Bruttolistenneupreises möglich sein (BFH, 4.4.2008, Az: VI R 85/04). Die Finanzverwaltung lehnte eine Änderung der Praxis aber ab – bis jetzt.

Bundesfinanzministerium lässt günstigere Einzelbewertung zu

Denn nun ist das Bundesfinanzministerium eingeknickt. Eine pauschale Bewertung des Arbeitsweges mit dem Dienstwagen ist nun nicht mehr nur für den gesamten Monat, sondern auch für Einzelfahrten möglich. Das geht aus einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums hervor (BMF, 1.4.2011, Az: IV C 5 – S 2334/08/10010).

Die günstigere Bewertung, von der Sie vor allem profitieren, wenn Sie Ihren Dienstwagen nur wenige Tage pro Monat für den Arbeitsweg nutzen, können Sie ab sofort anwenden. Allerdings ist sie mit einigen Einschränkungen verbunden:

  • Sie müssen sich für das gesamte Jahr und für alle Dienstwagen einheitlich entscheiden: Entweder nutzen Sie die bisherige 0,03-Prozent-Regelung oder die Einzelbewertung der Fahrten. Nur ausnahmsweise dürfen Sie 2011 im laufenden Kalenderjahr zur Einzelbewertung wechseln.
  • Sie müssen monatlich schriftlich gegenüber der GmbH erklären, an welchen Tagen (mit Datumsangabe) Sie Ihren Dienstwagen für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeit genutzt haben. Die Erklärung ist mit den Lohnunterlagen aufzubewahren.
  • Aus Vereinfachungsgründen kann die GmbH den Steuerabzug nach der Erklärung für den jeweiligen Folgemonat vornehmen.
  • Die Einzelbewertung ist auf insgesamt 180 Fahrten im Jahr begrenzt. Darauf müssen Sie bei der Berechnung selbst achten.

So wird die Pendlersteuer berechnet

Beispiel: Sie nutzen Ihren Dienstwagen für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Die Fahrten zeichnen Sie mit Tagesangabe auf. Von Januar bis Juni fahren Sie an jeweils 14 Tagen, von Juli bis November an jeweils 19 Tagen, im Dezember an 4 Tagen.

In den Monaten Januar bis Juni werden jeweils 14 Tage für die Berechnung der Pendlersteuer zugrunde gelegt. Von Juli bis November jeweils 19 Tage. Wegen der jahresbezogenen Begrenzung auf 180 Fahrten wird für Dezember nur ein Tag angesetzt (Anzahl der Fahrten von Januar bis November = 179):

  • Januar bis Juni: 0,028 Prozent (14 Fahrten x 0,002 Prozent)
  • Juli bis November: 0,038 Prozent (19 Fahrten x 0,002 Prozent)
  • Dezember: 0,002 Prozent (1 Fahrt x 0,002 Prozent).

Der so errechnete Prozentsatz wird jeweils mit dem Bruttolistenneupreis des Dienstwagens und den Entfernungskilometern multipliziert. Das Ergebnis ist der monatlich zu versteuernde Betrag für die Fahrten zwischen Wohnung und GmbH. Den müssen Sie allerdings nicht komplett versteuern: Sie ziehen davon die Pendlerpauschale von 0,30 Euro pro Entfernungskilometer und Tag ab.

 

 

 

 

Musterformulierung für eine Eigenerklärung zur Dienstwagennutzung

Ich, …, wohnhaft in …, bestätige, dass ich den von der … GmbH gestellten Dienstwagen im Monat … an folgenden Tagen für den Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstätte genutzt habe:

  • 2.5. – 6.5.
  • 9.5.
  • 13.5.

Die Entfernung zwischen meiner Wohnung und der Arbeitsstätte beträgt … km.

 
 
 [Versanddatum]

Xing-Gruppe beitreten und kostenlosen Report sichern

 

Treffen Sie in der Xing-Gruppe "GmbH-Wissen" Experten und Geschäftsführer-Kollegen aus ganz Deutschland. Informieren Sie sich über neue Urteile, Gesetze und viele Tipps rund um die GmbH und die Geschäftsführung.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie den kostenlosen Report "Die 10 Gebote für den sorgfältigen Geschäftsführer" (Download-Link in der Bestätigungsmail). Rechtsanwalt und Fachautor Heiko Klages gibt praktische Hilfen, mit denen Sie sich effektiv vor persönlicher Haftung als Geschäftsfüher schützen.

Klicken Sie für die Anmeldung einfach auf den Button:

 

 


 

Herzlichst Ihr

 

Sebastian Jördens
Chefredakteur

 

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
27 Beurteilungen
59 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg