Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Steuerfalle: KV-Beiträge freiwillig Versicherter in der Steuererklärung richtig angeben

0 Beurteilungen

Erstellt:

Steuerfalle: KV-Beiträge freiwillig Versicherter in der Steuererklärung richtig angeben

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser,,

mit dem "Bürgerentlastungsgesetz" wurde ein erweiterter Steuerabzug für Krankenversicherungsbeiträge eingeführt. Der kann nun erstmals mit der Steuererklärung für 2010 geltend gemacht werden. Mit einem Hindernis müssen sich jedoch freiwillige Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung auseinandersetzen:

Nur Ausweis der Arbeitnehmerbeiträge in Lohnsteuerbescheinigungen

In der Lohnsteuerbescheinigung 2010 wurde unter Nummer 25 und 26 meist nur der Arbeitnehmerbeitrag zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung bescheinigt. Im Januar 2011 hatte das Bundesfinanzministerium dann klargestellt, dass auch die Arbeitgeberzuschüsse ausgewiesen werden müssen.

Das Problem: Die Übernahme der Angaben kann zu einer falschen Berechnung der steuermindernden Sozialversicherungsbeiträge in der Steuerbescheinigung führen. Eine falsche Angabe kann also eine zu hohe Steuerbelastung von mehreren hundert Euro zur Folge haben!

BMF: Doch keine neuen Lohnsteuerbescheinigungen erforderlich

Das Bundesfinanzministerium hatte Arbeitgeber zunächst aufgefordert, korrigierte Lohnsteuerbescheinigungen an Mitarbeiter zu verschicken. Jetzt gibt das Ministerium aber Entwarnung: Fälle, in denen die Beiträge in der Lohnsteuerbescheinigung nicht in voller Höhe ausgewiesen wurden, würden automatisch erkannt. Das Finanzamt werde die vom Arbeitnehmer geleisteten Beiträge bei der Veranlagung zur Einkommensteuer in zutreffender Höhe als Vorsorgeaufwendungen berücksichtigen, heißt es in einer Mitteilung des Ministeriums.

Konkret heißt es in der Mitteilung: „Es ist damit nicht mehr erforderlich, dass Arbeitgeber die Lohnsteuerbescheinigungen 2010 erneut übermitteln und den Arbeitnehmern korrigierte Ausdrucke aushändigen."

 

 

 

Hinweis zum Ausfüllen der Steuererklärung

Wer als freiwilliges Mitglied einer Gesetzlichen Krankenversicherung beim Steuerabzug auf Nummer sicher gehen will, sollte in der Zeile 37 der "Anlage Vorsorgeaufwendungen" der Einkommensteuererklärung den Arbeitgeberzuschuss aus Zeile 24 der Lohnsteuerbescheinigung nicht eintragen. Die aus den Zeilen 25 und 26 übernommenen Arbeitnehmeranteile werden dann nicht mehr um den Arbeitgeberzuschuss verringert, und es erfolgt eine richtige Berechnung der Vorsorgeaufwendungen.

 
 
 [Versanddatum]

Xing-Gruppe beitreten und kostenlosen Report sichern

 

Treffen Sie in der Xing-Gruppe "GmbH-Wissen" Experten und Geschäftsführer-Kollegen aus ganz Deutschland. Informieren Sie sich über neue Urteile, Gesetze und viele Tipps rund um die GmbH und die Geschäftsführung.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie den kostenlosen Report "Die 10 Gebote für den sorgfältigen Geschäftsführer" (Download-Link in der Bestätigungsmail). Rechtsanwalt und Fachautor Heiko Klages gibt praktische Hilfen, mit denen Sie sich effektiv vor persönlicher Haftung als Geschäftsfüher schützen.

Klicken Sie für die Anmeldung einfach auf den Button:

 

 


 

Herzlichst Ihr

 

Sebastian Jördens
Chefredakteur

 

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg