Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Warum eine kürzere Haftungsfrist nicht immer besser ist als eine lange

0 Beurteilungen

Von Sebastian Jördens,

Für Sorgfaltspflichtverletzungen haften Sie als Geschäftsführer bis zu 5 Jahre nach Entstehen des Schadenersatzanspruchs (§ 43 Abs. 4 GmbHG). Werden dagegen zivilrechtliche Ansprüche (z. B. aus einem Darlehensvertrag) oder wegen sogenannter deliktischer Handlungen geltend gemacht (z. B. wegen Betrugs), beträgt die Verjährungsfrist nur 3 Jahre (§ 195, 199 Abs. 1 BGB).

Für Sorgfaltspflichtverletzungen haften Sie als Geschäftsführer bis zu 5 Jahre nach Entstehen des Schadenersatzanspruchs (§ 43 Abs. 4 GmbHG). Werden dagegen zivilrechtliche Ansprüche (z. B. aus einem Darlehensvertrag) oder wegen sogenannter deliktischer Handlungen geltend gemacht (z. B. wegen Betrugs), beträgt die Verjährungsfrist nur 3 Jahre (§ 195, 199 Abs. 1 BGB).

Das hört sich nach Haftungserleichterung an, kann aber sogar eine längere Haftungsfrist zur Folge haben. Denn anders als bei Sorgfaltspflichtverletzungen beginnt die Frist nicht schon mit dem Ereignis, sondern erst, wenn der Geschädigte von seinem Schaden erfährt. Und das kann auch nach vielen Jahren noch der Fall sein.  Die GmbH als Anspruchsteller kann nur durch Sie als Geschäftsführer von Ansprüchen erfahren. Sind Sie einziger Geschäftsführer und Gesellschafter, wird Ihre Kenntnis nicht der GmbH zugerechnet. Die Verjährungsfrist kann also erst beginnen, wenn z. B. ein anderer Geschäftsführer oder ein Insolvenzverwalter die GmbH führt (BGH, 15.3.2011, Az:?II ZR 301/09).

Ansprüche verjähren nach maximal 10 Jahren

Allerdings ist auch im Fall eines Allein-Gesellschafter-Geschäftsführers eine Obergrenze für die Verjährung vorgesehen: Auch ohne Kenntnis des Schadens und des Verursachers verjähren Ansprüche gegen den Geschäftsführer nach Ablauf von 10 Jahren ab Entstehung des Anspruchs. Sie müssen also nicht befürchten, als Allein-Geschäftsführer und -Gesellschafter unbegrenzt für Schäden haften zu müssen.

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg