Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Selbstständige: Das sollten Sie über die 3-Monatsgrenze beim Verpflegungsaufwand wissen

0 Beurteilungen
Steuer Selbststaendige

Von Gerhard Schneider,

Erst die schlechte Nachricht: Wenn Sie einer Auswärtstätigkeit nachgehen, dürfen Sie hierfür steuerlich auch Verpflegungsaufwand geltend machen. Allerdings nach § 4 Abs. 5 Nr. 5 EStG nur für die ersten 3 Monate.

Selbstständige: Verpflegungskosten können Sie nur in den ersten drei Monaten absetzen

Nun die gute Nachricht: Die Frist für den Abzug von Verpflegungskosten gilt stets nur für ein und dieselbe auswärtige Tätigkeit. Mit jedem neuen Auftrag beginnt also eine andere Auswärtstätigkeit. Dies legte der Bundesfinanzhof (BFH) fest (Az. VI R 21/08). Außerdem gilt die 3-Monatsgrenze auch nicht für jede auswärtige Tätigkeit.

Möglichkeit 1: Unterbrechen Sie Ihre Tätigkeit

Beenden Sie Ihre auswärtige Tätigkeit und beginnen Sie sie nach Ablauf von mehr als 3 Monaten wieder neu. Dann erhalten Sie die Verpflegungspauschale für weitere 3 Monate (Urteil des Finanzgerichts Köln vom 11.12.2008, Az. 15 K 3336/08).

Selbstständige: Hier lauern gleich zwei mögliche Fallen

Falle Nr. 1: Unterbrechen Sie Ihre Tätigkeit nur kurz und führen Sie sie dann mit dem gleichen Inhalt am selben Ort weiter aus, geht das Finanzamt davon aus, dass es sich um dieselbe auswärtige Tätigkeit handelt. Erst wenn die Unterbrechung mindestens 4 Wochen dauert, beginnt die 3-Monats-Frist neu.

Falle Nr. 2: Wenn Sie eine auswärtige Tätigkeit durch Urlaub oder Krankheit länger unterbrechen, beginnt die 3-Monats-Frist nicht wieder von neuem. Das heißt: Auch wenn Sie krankheits- oder urlaubsbedingt länger als vier Wochen pausieren, können Sie keine Verpflegungspauschalen für diese Auswärtstätigkeit mehr geltend machen.

Möglichkeit 2: Nutzen Sie die 2-Tage-Regelung

Wenn Sie Ihre Auswärtstätigkeit ur an ein oder 2 Tagen in der Woche ausüben, handelt es sich insgesamt nicht um eine zusammenhängende Tätigkeit. Somit können Sie die Verpflegungspauschalen für diese Tätigkeit dauerhaft beanspruchen.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg