Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Neu als Chef? So gelingt Ihnen der Einstieg!

0 Beurteilungen
Fehler in Führungspositionen vermeiden
Fehler in Führungspositionen vermeiden

Erstellt:

Endlich haben Sie es geschafft: Ab heute sind Sie Führungskraft. Doch wenn Sie neu als Chef sind und von Anfang an Fehler in der Mitarbeiterführung vermeiden wollen, müssen Sie sich anderen Herausforderungen stellen als „einfacher“ Mitarbeiter. Darauf sollten Sie sich entsprechend vorbereiten.

Sie als Führungskraft

1. Schritt: Informieren Sie sich über die Arbeitsabläufe

Wenn Sie neu als Chef anfangen, sollten Sie sich noch vor dem ersten Arbeitstag über die Organisation wie auch über die Arbeitsabläufe informieren. Sammeln Sie sämtliche Fakten, auch darüber, warum Ihr Vorgänger geht. Sprechen Sie mit den neuen Mitarbeitern und den neuen Vorgesetzten. Machen Sie sich Notizen, wie welche Abläufe in der Organisation geregelt sind: 

  • Wie sind die Hierarchien? 
  • Wer hat welche Aufgaben und wer berichtet an wen? 
  • Welche Besprechungen werden wann und wie geführt? 
  • Wie sind die genauen Arbeitszeiten? 
  • Konnten die Mitarbeiter bisher jederzeit mit dem Vorgesetzten sprechen? 

2. Schritt: Analysieren Sie die Ist-Situation

Nehmen Sie nun die bestehende Situation gründlich unter die Lupe. Wo und wie sind Änderungen möglich? Brechen Sie auf keinen Fall Veränderungen übers Knie – nur um vielleicht ein Zeichen zu setzen, weil Sie neu als Chef sind. Konzentrieren Sie sich bei der Analyse nicht nur auf unternehmerische oder organisatorische Aspekte. Überlegen Sie sich auch, was Sie ganz persönlich erreichen wollen – z.B. welche Spuren Sie in der Organisation hinterlassen möchten oder wie Ihre Mitarbeiterführung aussehen soll bzw. welche Führungsfehler Sie unbedingt vermeiden wol-len.

3. Schritt: Leiten Sie Ihre Ziele ab

Achten Sie dabei darauf, dass die Ziele möglichst konkret, messbar und realistisch sind. Ein Ziel wie „Ich will alles besser machen“ erfüllt keins dieser Kriterien. Aber auch ein Ziel wie „In den nächsten 6 Monaten soll es weniger Beschwerden geben“ hilft Ihnen nicht weiter. Es ist immer noch zu diffus. Formulieren Sie Ziele möglichst präzise – also z.B. „In den nächsten 6 Monaten soll die Anzahl der Beschwerden um 25% reduziert werden“.

Hinweis: Gerade wenn Sie neu als Chef sind, sollten Sie sich kritisch fragen, ob Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse ausreichen, um Ihre Ziele zu erreichen. Überlegen Sie sich gegebenenfalls, wie Sie Lücken schließen können, z.B. durch eine Fortbildung darüber, wie Sie Fehler bei der Mitarbeiterführung vermeiden.

Vermeiden Sie die typischen Führungsfehler

Viele, die neu als Führungskraft anfangen, unterlaufen in den ersten Wochen Fehler bei der Mitarbeiterführung.

Führungsfehler 1: Sie bereiten sich nur mangelhaft vor

Auch wenn Sie innerhalb der Organisation aufsteigen, sind Sie doch für die Mitarbeiter als Chef neu. Ohne Vorbereitung können Sie auf dem neuen Posten nur scheitern. Gehen Sie daher nicht davon aus, dass Sie das Team und die Abläufe bereits kennen. Sie müssen andere Aufgaben übernehmen und auch eine andere Perspektive einnehmen. Das klappt nur mit der richtigen Vorbereitung.

Führungsfehler 2: Sie demonstrieren, dass Sie Chef sind

Sie sind neu als Führungskraft: Darauf dürfen Sie stolz sein und sich auch ein wenig feiern lassen. Gehen Sie aber möglichst schnell wieder zum Alltag über und konzentrieren Sie sich auf Ihre nächsten Ziele. Und: Kein Mitarbeiter wird begeistert sein, wenn Sie neu als Chef sind und sich direkt am ersten Tag aktuelle Visitenkarten bestellen oder einen Parkplatz direkt am Eingang reservieren.

Führungsfehler 3: Sie üben offene Kritik an Ihrem Vorgänger

Nicht alles wird Ihnen direkt auf Anhieb gelingen. Suchen Sie die Schuld – auch für Fehler in der Mitarbeiterführung – aber auf keinen Fall bei Ihrem Vorgänger. Das hinterlässt nur den Eindruck, Sie wollten sich aus der Verantwortung stehlen. Konzentrieren Sie sich darauf, Lösungen zu finden, und schaffen Sie die Probleme aus der Welt. 

Führungsfehler 4: Sie zeigen zu viel oder zu wenig Distanz

Sie sind Vorgesetzter und kein Kumpel – vor allem, wenn Sie neu als Chef sind. Zeigen Sie Interesse für Ihre Mitarbeiter – auch auf persönlicher Ebene. Signalisieren Sie aber auch deutlich, dass es Grenzen für Vertraulichkeiten gibt. Auf einen gemeinsamen ausschweifenden Abend in der Kneipe sollten Sie z.B. verzichten. Es spricht aber nichts dagegen, wenn Sie am Kegelabend teilnehmen. Und: Stellen Sie sich bei solchen Veranstaltungen an den Rand – nicht in den Mittelpunkt.

Führungsfehler 5: Sie vermeiden Konflikte

Streitereien und Auseinandersetzungen gehören zum Arbeitsleben dazu. Kehren Sie Konflikte aber nicht unter den Teppich. Dieser häufig begangene Fehler in der Mitar-beiterführung führt nämlich dazu, dass Mobbing begünstigt wird. Es ist Ihre Aufgabe als Führungskraft, Konflikte anzusprechen und gemeinsam mit den Beteiligten beizulegen. Stehen Sie zu dieser Verantwortung.

Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
26 Beurteilungen
58 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg