Filter nach Kategorie

Filter nach Typ

Kundenservice

Haben Sie Fragen zu einem Produkt oder zu Ihrer Bestellung? Benötigen Sie Hilfe bei der Produktauswahl?

Rufen Sie uns gerne an:
0228-9550-120
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail:
kundendienst@wirtschaftswissen.de

Unser Service-Team ist gerne für Sie da:

Serviceseite

Gesucht nach "" (6147 Ergebnisse) Filter

- Die Kostensituation zwingt Ihr Unternehmen dazu, die Personalkosten im Verhältnis zur geleisteten Arbeit zu senken, damit Sie auch in der Wirtschaftskrise noch wettbewerbsfähig sein können. Um dieses Ziel zu erreichen, kann man in der Praxis, nicht nur in unserer Branche, 2 Verhaltensrichtungen beobachten.

| Günter Stein - Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Dieser Spruch betrifft immer häufiger auch Unternehmen, die es versäumt haben, ihre Mitarbeiter weiter zu qualifizieren. Damit bei Ihnen hier nichts anbrennt, habe ich für Sie einmal die 5 wichtigsten Trends in der betrieblichen Aus- und Fortbildung zusammengestellt.

| Günter Stein - Normalerweise geht es in der Rubrik „Betriebsleitung“ ja mehr um die sogenannten Hard Facts. Als Betriebsleiter sind Sie aber häufig auch für Weiterbildungsmaßnahmen Ihrer Mitarbeiter zuständig.

| Günter Stein - Die Frage: Wir möchten einen Mitarbeiter befördern. Da wir aber nicht ganz sicher sind, ob er sich auf der Stelle bewährt, wollen wir eine Probezeit vereinbaren. Klappt es mit ihm – prima. Falls nicht, soll er dann wieder auf seinen alten Arbeitsplatz zurückversetzt werden.

| Günter Stein - Der Fall: Eine schwerbehinderte Angestellte bewarb sich auf die Stelle eines/r Sachbearbeiters/Sachbearbeiterin, die der Arbeitgeber ausgeschrieben hatte. Sie wurde aber abgelehnt, ohne zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen worden zu sein. Stattdessen bekam eine Mitbewerberin die Stelle, die bereits vorher befristet auf dem Posten eingestellt war. Beide Bewerberinnen waren gleich qualifiziert.

| Dr.-Ing. Jan Hrdina - Ihr Ziel: Prozessstabilität. Überwachen Sie hierfür Ihre Prozesse und visualisieren Sie sie mithilfe sogenannter Qualitätsregelkarten. Sie können so Abweichungen sichtbar machen und Prozesse gezielt optimieren. Qualitätsregelkarten (QRKs) helfen Ihnen insbesondere auch dabei, mögliche Prozessschwierigkeiten zu entdecken, bevor diese wirklich auftreten.

- Bilder auf Ihrer Website müssen verkaufen – für Onlineshops gilt dies allemal. Doch warum dieVerkaufswirkung auf die eigene Website beschränken? Senden Sie die Bilder auf die Reise durch das Social Web und sehen Sie zu, wie sie mit Kunden zurückkommen. Was Sie dafür tun müssen:(fast) nichts.

- Wenn Sie eine Arbeitssitzung, Besprechung oder einen Workshop moderieren sollen, sind Sie von inhaltlichen Aufgaben befreit.

- Mittlerweile gehört gutes Englisch zumindest für Führungskräfte zum Standard. Damit es Ihnen nicht plötzlich die (englische) Sprache verschlägt, haben wir Ihnen die wichtigsten Situationen und Redewendungen zusammengestellt.

- Kritikgespräche arten oft in Streitgespräche aus. Das muss nicht sein. Richtig angesprochen, sehen die meisten Mitarbeiter in der Regel ihren Fehler ein und sind bereit, an einer konstruktiven Lösung mitzuarbeiten.