Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Freie Mitarbeiter beschäftigen: Wie funktioniert das eigentlich?

0 Beurteilungen

Von Gerhard Schneider,

Frage: Ich habe nur sehr unregelmäßig mehr Arbeit und brauche meist nur für begrenzte Projekt Unterstützung. Deshalb lohnt es sich für mich nicht, einen Mitarbeiter fest anzustellen. Ich habe mir deshalb überlegt, häufiger mit freien Mitarbeiter zusammenzuarbeiten, an die ich Aufträge vergebe. Was muss ich dabei beachten?

 

Antwort: Mit einem freien Mitarbeiter können Sie fast so zusammenarbeiten wie mit einem festangestellten. Zusätzlich haben Sie einige Vorteile: Für den freien Mitarbeiter müssen Sie keine Sozialabgaben zahlen. Außerdem können Sie sich jederzeit wieder von ihm trennen, ohne Kündigungsschutzvorschriften oder -fristen beachten zu müssen.

Achtung: Nachzahlungen rückwirkend!

Freie Mitarbeitsverhältnisse bergen jedoch immer die Gefahr, dass sie von den Sozialversicherungen oder dem Finanzamt nachträglich als sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen eingestuft werden. In diesem Fall spricht man auch von der sogenannten Scheinselbstständigkeit.
Die Folge:
Sie als Auftraggeber müssten dann erhebliche Beiträge an die Sozialversicherungsträger nach­zahlen, denn sie können in einem solchen Fall rückwirkend die Beiträge der letzten 4 Jahre einfordern. Auf diese Weise kommen schnell mehrere Tausend Euro an Beiträgen zur Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung zusammen. Dieses Risiko minimieren Sie durch die richtige Gestaltung der freien Mitarbeit. Dabei kommt es nicht nur auf die Vertragsgestaltung, sondern vor allem auf die richtige Durchführung des Vertrags an. Das tatsächliche Arbeits­verhältnis muss den Charakter einer selbstständigen Tätigkeit haben.

 

Gehen Sie dazu so vor:

Prüfen Sie, ob Ihre freien Mitarbeiter tatsächlich als solche gelten. Davon können Sie ausgehen, wenn Sie die Fragen in der Checkliste überwiegend mit „Ja“ und möglichst wenige mit „Nein“ beantworten können. Wenn Sie Zweifel haben, ob es sich bei einer Zusammenarbeit um eine freie Mitarbeit handelt, stellen Sie eine Statusanfrage an die Deutsche Rentenversicherung Bund. Die Beurteilung der Rentenversicherung ist für alle Sozialversicherungen verbindlich.

Prüfliste für freie Mitarbeiter

  • Der freie Mitarbeiter kann frei über die Länge und Aufteilung seiner Arbeitszeit bestimmen.
  • Er hat sich beim Finanzamt als Selbstständiger angemeldet.
  • Wenn es sich um einen gewerblich tätigen Selbstständigen handelt: Sein Unternehmen ist bei der IHK registriert.
  • Er darf auch für andere Auftraggeber tätig werden.
  • Er ist von Ihnen als Auftraggeber nicht wirtschaftlich abhängig; Indiz: Er erwirtschaftet weniger als 5/6 seiner Einkünfte bei Ihnen.
  • Er darf Aufträge von Ihnen ablehnen.
  • Der freie Mitarbeiter hat genügend freie Kapazitäten, um auch für andere Auftraggeber tätig zu werden.
  • Er hat keinen eigenen Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen bzw. in Ihrem Büro.
  • Er arbeitet im eigenen Namen, nicht in Ihrem bzw. im Namen Ihres Unternehmens.
  • Der freie Mitarbeiter schuldet Ihnen nicht seine Arbeitskraft, sondern nur das Ergebnis seiner Arbeit. Nur für das ­Ergebnis wird er bezahlt.
  • Er erhält keine detaillierten Anweisungen zur Durchführung seiner Arbeit.
  • Die Vergütung wird unregelmäßig und in unterschiedlicher Höhe bezahlt.
  • Der freie Mitarbeiter erhält bei Krankheit und im Urlaub keine Vergütung.
  • Er kann seinen Urlaub (nach Absprache) frei bestimmen.
  • Er beschäftigt eigene sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter.

 

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg