Gratis-Download

Urlaub ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Allerdings nur für den, der selbst Urlaub hat. Für Sie als Personalverantwortlichen ist Urlaub...

Jetzt downloaden

Welche Auswirkungen haben Mutterschutz und Elternzeit auf den Urlaubsanspruch?

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Urlaubsanspruch

Von Günter Stein,

Die Antwort: Während des Mutterschutzes und während der Elternzeit arbeiten Ihre Beschäftigten normalerweise nicht. Deshalb wäre es folgerichtig, wenn ihnen für diese Zeiten auch kein Urlaub zustehen würde. Dem ist aber nicht so.

Die Antwort: Während des Mutterschutzes und während der Elternzeit arbeiten Ihre Beschäftigten normalerweise nicht. Deshalb wäre es folgerichtig, wenn ihnen für diese Zeiten auch kein Urlaub zustehen würde. Dem ist aber nicht so:

Zeiten des Mutterschutzes gelten als Beschäftigungszeit

Mutterschutz

Zeiten, in denen Ihre Mitarbeiterin wegen mutterschutzrechtlicher Beschäftigungsverbote nicht arbeitet (6 Wochen vor und normalerweise 8 Wochen nach der Entbindung), gelten als Beschäftigungszeiten. Sie dürfen den Jahresurlaub wegen dieser Ausfallzeiten also nicht kürzen. Kann Ihre Mitarbeiterin ihren Urlaub vor Beginn des Mutterschutzes nicht nehmen, kann sie diesen nach Ende des Mutterschutzes im laufenden Urlaubsjahr oder im nächsten Urlaubsjahr nachholen (§ 17 Satz 1 und 2 MuSchG). Damit steht fest: Der Mutterschutz mindert ihren Urlaubsanspruch nicht.

______________________________________________________________

- Anzeige -

Die wichtigsten Praxisfragen und Antworten zur Elternzeit aus Arbeitgebersicht beantwortet:

Wenn Mitarbeiter in die Elternzeit gehen, tauchen immer wieder für Sie als Arbeitgeber Fragen auf. Es beginnt schon mit der Antragstellung und endet dann, wenn Ihr Mitarbeiter wieder an seinen Arbeitsplatz zurückkehren möchte. Hat er tatsächlich einen Anspruch auf seinen „alten“ Arbeitsplatz oder dürfen Sie hier eine andere Tätigkeit anbieten?

Diese und eine Reihe anderer Praxis-Fragen beantwortet Ihnen jetzt klipp und klar der neue Arbeitgeber-Report „Elternzeit“, der JETZT als Prämien-Download für Sie bereitsteht. Klicken Sie gleich hier!

Ihr Vorteil:

Der Arbeitgeber-Ratgeber „Elternzeit“ geht ganz konkret auf die typischen Arbeitgeber-Fragen ein – und liefert die Antworten mit Aktenzeichen, Paragraphen und Urteilen. Lange Diskussionen mit den Arbeitnehmern gibt es nicht mehr.

Fazit:

Lassen Sie sich diesen Prämien-Download zur Elternzeit nicht entgehen. Klicken Sie gleich hier!

______________________________________________________________

Urlaubsanspruch während der Elternzeit?

Elternzeit

Während der Elternzeit dürfen Sie den Urlaubsanspruch aus dem laufenden Urlaubsjahr für jeden vollen Monat der Elternzeit, in dem Ihr Arbeitnehmer nicht gleichzeitig Teilzeitarbeit bei Ihnen leistet, um 1/12 kürzen. Noch offener Resturlaub verfällt nicht. Ihr Arbeitnehmer kann ihn nach Beendigung seiner Elternzeit einbringen – im laufenden oder im nächsten Urlaubsjahr (§ 17 BEEG).

Beispiel: Frau Feinle geht ab dem 24.11.2010 für ein Jahr – also bis 23.11.2011 – in Elternzeit. Zu diesem Zeitpunkt (24.11.2010) stehen ihr für das Jahr 2010 noch 16 Urlaubstage zu. Diesen kann sie nun noch in 2011 oder sogar 2012 einbringen – zusammen mit dem dann neuen Urlaub aus 2011 bzw. 2012. Der 31.3. als üblicher Verfalltag für den Resturlaub aus dem Vorjahr (§ 7 Abs. 3 Satz 3 BUrlG) gilt hier nicht.

Achtung: Der Erholungsurlaub wird nur übertragen, wenn der Elternzeiter nicht bei Ihnen teilzeitbeschäftigt weiterarbeitet! Denn eine Teilzeitkraft kann ihren Erholungsurlaub während ihrer Teilzeittätigkeit ja nehmen.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
61 Beurteilungen
13 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Neueste Rechtsentscheidungen mit Empfehlungen für Ihre Personalarbeit

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Die neuesten Arbeitsrecht-Urteile und was diese für Ihre Arbeit bedeuten