Personal und Arbeitsrecht im ständigen Wandel

In Deutschland arbeiten mehr als 42 Millionen abhängig Beschäftigte. Und damit gibt es auch genau so viel Personal in den Unternehmen. 42 Millionen unterschiedliche Arbeitsverhältnisse, die auf individuellen Arbeitsverträgen beruhen, die alle ihre Besonderheiten haben. Jede Menge Rechtsgebiete, die betroffen sind, Gesetze und Regelungen, die eingehalten werden und unzählige Fallen, die umgangen werden müssen. Und jede Menge Individuen mit ihren Ansprüchen und Befindlichkeiten.

Personal und Arbeitsrecht betrifft alle Arbeitsverhältnisse

Die Arbeitsverhältnisse können befristet oder unbefristet, auf Voll- oder Teilzeit ausgerichtet sein, mit oder ohne Zielvereinbarung versehen sein, und und und… Der Variantenreichtum kennt hier kaum Grenzen. Aber damit leider auch der Variantenreichtum der möglichen Auseinandersetzungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer um arbeitsrechtliche Vorgänge.

Bei Personal und Arbeitsrecht reden alle mit

Nicht immer sind direkt Ihr Personal und das Arbeitsrecht die beiden Komponenten, mit denen Sie sich als Unternehmer auseinandersetzen. Häufig ist hier auch der Betriebsrat mit von der Partie, der indirekt die arbeitsrechtliche Vertretung Ihres Personals übernimmt (das sogenannte kollektive Arbeitsrecht).

Der häufigste Fall, der vor Arbeitsgerichten behandelt wird, ist der Streit um die Wirksamkeit einer Kündigung (Kündigungsschutzklage). Aber auch Änderungskündigungen, Abmahnungen, Zeugnisausstellung oder Diskussionen um Gehaltsforderungen werden häufig zum Streitpunkt, der vor Gericht ausgetragen wird.

Was umfasst Arbeitsrecht?

Arbeitsrecht ist kein klar abgrenzbarer Bereich. Allein die Rechtsvorschriften, die es im weitesten Sinne umfasst, z.B. das Kündigungsschutzgesetz, das Betriebsverfassungsgesetz, das Tarifvertragsgesetz, das Altersteilzeitgesetz, die Gewerbeordnung, das Arbeitszeitgesetz, das Jugendarbeitsschutzgesetz und so weiter, und so weiter, zeigt wie umfassend der Wirkungsbereich ist.

Wahrscheinlich ist es einfacher jene Gesetze aufzuzählen, die im Zusammenhang von Personal und Arbeitsrecht nicht von Bedeutung sind. Denn auch wenn es auf den ersten Blick nicht unbedingt ersichtlich ist, sind auch das Bürgerliche Gesetzbuch und das Grundgesetz für das Arbeitsrecht unerlässlich.

Individuelle Regelungen im Personal und Arbeitsrecht

Die individuelle Basis aller arbeitsrechtlichen Vereinbarungen und damit auch Grundlage für das entsprechende Arbeitsrecht ist der Arbeitsvertrag. Auch er ist durch diverse Regularien, wie Betriebsvereinbarungen und Trarifverträge im Rechtssystem integriert.

In den letzten Jahren ist die Bedeutung von Personal und Arbeitsrecht für den Erfolg eines Unternehmens immer stärker gestiegen, Fachkräftemangel und steigende Lohnnebenkosten haben hier einen gehörigen Anteil.

Gratis-Download

Nachdem das Coronavirus immer weiter um sich greift, stellt sich die Frage nach den arbeitsrechtlichen Konsequenzen: Wie sieht es mit der…

Jetzt downloaden
Personal und Arbeitsrecht

- Stellen Sie sich einmal die folgende Situation vor: Eine Mitarbeiterin kommt zu Ihnen, weil sie einen Vorschlag hat, wie zukünftig eine Aufgabe in der… Artikel lesen

Gratis-Download
Homeoffice während der Corona Krise

Durch das Coronavirus sind viele Menschen gezwungen, von zu Hause zu arbeiten. Unsere Tipps… Zum Download

- Wenn ein Beschäftigter seit einiger Zeit krank ist, die Entgeltfortzahlung demnächst ausläuft und der Mitarbeiter folglich Krankengeld beziehen muss,… Artikel lesen

Gratis-Download
Leitfaden Mitarbeitergespräche

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient… Zum Download

- Da nicht jede neue Führungskraft gleich alle benötigten Fähigkeiten mitbringt, hat sich der Trainer für Führungskräfte als eigenständiger beruf… Artikel lesen

| Arno Schrader - Für Sie als Arbeitgeber zählt jede Minute, wenn ein Mitarbeiter sich krankmeldet. Vielen Arbeitnehmern ist es vielleicht nicht bewusst, aber die… Artikel lesen

| Günter Stein - Möchten Sie das Gehalt Ihres Beschäftigten anpassen? Steht ein Umzug an und soll ein Mitarbeiter künftig am neuen Firmensitz eingesetzt werden? Bei… Artikel lesen

| Günter Stein - Die regelmäßige Mitarbeiterbeurteilung gehört zu Ihren Aufgaben als Vorgesetzter. Um auszuschließen, dass Sie sich dabei (unbewusst) von Sympathien… Artikel lesen

| Prof. Dr. jur. Burkhard Boemke - Bei der Beendigung eines Arbeitsverhältnisses kann Ihr ausscheidender Mitarbeiter ein Arbeitszeugnis verlangen. Dieser Anspruch auf Zeugniserteilung… Artikel lesen

| Günter Stein - Wenn Mitarbeiter Dienst nach Vorschrift machen, stecken in der Regel spezielle Gründe dahinter. Doch woran erkennen Sie Dienst nach Vorschrift? Und… Artikel lesen

| Frank Wittke - Eine der schwierigsten Aufgaben ist es, einem Mitarbeiter zu kündigen. Als wäre das nicht schon genug: Läuft das Kündigungsgespräch schlecht, können… Artikel lesen

- Jeder Arbeitnehmer freut sich, wenn er am Monatsende etwas mehr auf dem Konto hat. Doch genügt es nicht, jedem einfach etwas mehr Lohn zu zahlen -… Artikel lesen

- Eine Gesprächsart hat in vielen Unternehmen einen besonderen Stellenwert: das Jahresgespräch. Denn es ist ein Hilfsmittel, um die Mitarbeiter… Artikel lesen

| Günter Stein - Damit der Onboarding-Prozess erfolgreich vonstatten gehen kann, sollten Sie die Einarbeitung von neuen Mitarbeitern sorgfältig planen. Hierbei ist ein… Artikel lesen

- Es gibt einige Standard-Reaktionen, die Ihre Mitarbeiter auf Ihre Kritik innerhalb eines Kritikgesprächs typischerweise zeigen. Wenn Sie diese… Artikel lesen

- Mitarbeitergespräche umfassen nicht nur Beurteilungen und Kritiken: Als ein weiteres und überaus wirkungsvolles Führungsinstrument gilt das… Artikel lesen

| Günter Stein - Erst kündigen und dann auch noch freihaben. Für viele Arbeitgeber klingt dies wie der blanke Hohn. Insbesondere, wenn der betreffende Mitarbeiter… Artikel lesen

- Ein gutes Betriebsklima fördert eine positive Arbeitsatmosphäre und damit die Motivation der Mitarbeiter. Doch wie können Sie das Betriebsklima… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Beurteilung von Auszubildenden – jeweils zum Ende eines Ausbildungsabschnitts – ist ein wichtiges Instrument, um kontinuierlich und systematisch… Artikel lesen

| Günter Stein - Die richtige Vorgehensweise bei Mobbing am Arbeitsplatz lautet: Erst aufklären, dann handeln! Werden Mobbingvorwürfe gegen einen Mitarbeiter in Ihrem… Artikel lesen

- Durch Delegation verschaffen Sie sich mehr Zeit und motivieren zugleich Ihren Mitarbeiter. Wie das Mitarbeitergespräch zwecks Delegation verlaufen… Artikel lesen

| Günter Stein - Fehler macht jeder. Wenn sie sich allerdings häufen und ein Azubi seine Aufgaben über einen längeren Zeitraum mangelhaft erledigt, sollten Sie… Artikel lesen

Produktempfehlungen

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Kita-Expertinnen zeigen Ihnen wie Sie alle Herausforderungen als Leitung meistern

Trends und Impulse für Ihre Personalarbeit

Immer aktuell und rechtssicher

Personal und Arbeitsrecht
Jobs