Mit dem richtigen Personalmanagement sichern Sie die Zukunft Ihres Unternehmens

Das Personalmanagement hat die eigentlich logische und an sich auf den ersten Blick doch überschaubare Aufgabe, für die Bereitstellung und den zielorientierten Einsatz des Personals im Unternehmen zu sorgen.  Wie weit umfassend dieser Aufgabenbereich in der Unternehmenspraxis ist, wird klar, wenn man einen Blick auf die vielen unterschiedlichen Teilbereiche wirft.

Bereiche des Personalmanagements

Die übergeordnete Personalplanung gehört ebenso dazu wie die daraus abgeleitete Personalbedarfsdeckung. Doch auch die Aufgaben Personal zu führen und zu verwalten und insbesondere die Personalentwicklung voranzutreiben, sind Bestandteile, die in den Bereich des Personalwesens fallen.  Abschließend sollte nicht unerwähnt bleiben, dass auch die Entgeltgestaltung eine Managementaufgabe ist und wechselseitig mit den übrigen Bereichen verbunden ist.

Personalmanagement als kritischer Erfolgsfaktoren der Unternehmensführung

Eine wirtschaftlich erfolgreiche Unternehmensentwicklung ist nur möglich, wenn soziale Gesichtspunkte in der Unternehmensführung ausreichend beachtet werden. Die Einbeziehung sozialer Faktoren bedingt in vielen Fällen einen positiven Effekt auf die wirtschaftliche Entwicklung.

So bleiben zufriedene Mitarbeiter dem Unternehmen länger treu, was geringere Personalbeschaffungskosten und weniger Mittel für die Einarbeitung nötig macht. Sie führt aber auch über eine stärkere Loyalität zu einer verbesserten Arbeitsqualität. Als weitere Konsequenz sinken Fehlzeiten, was wiederum zu einem Anstieg der Arbeitsproduktivität führt.

 

Nur ein Beispiel von vielen, das jedoch bereits verdeutlicht, welch großen wirtschaftlichen Einfluss ein erfolgreiches Personalmanagement in den Unternehmen besitzt.

Größte Herausforderungen

Alles ist ständig im Wandel  – soweit noch keine bahnbrechende Erkenntnis. Bahnbrechend wird es dann, wenn wir uns verdeutlichen, dass das Personalwesen besonders stark von der Dynamisierung unser Lebensumstände betroffen ist.

Die rasante technologische Entwicklung, die in immer kürzeren Zyklen vonstattengeht, erfordert es, dass Unternehmen auch auf eine mindestens genau so flexibel und dynamisch handelnde Belegschaft zurückgreifen und zählen können. Arbeitnehmer, die mit Veränderungen im Arbeitsablauf nicht gut umgehen können, werden immer häufiger zu einer Erschwernis in den Unternehmen.

Auf der anderen Seite entwickelt sich – bspw. mit der sogenannten „Generation Y“ eine Generation mit ganz anderen Ansprüchen an ihren Arbeitsplatz und ihre Work-Life-Balance.

Bezieht man in seine Überlegungen jetzt noch ein, dass der Altersdurchschnitt der Bevölkerung rasant steigt und Unternehmen bereits heute über einen ausgeprägten Fachkräftemangel klagen, so wird deutlich, dass das Personalmanagement eine der größten Herausforderungen von Unternehmen darstellt und in den nächsten Jahren viele Klippen zu umschiffen hat.

Gratis-Download

Durch das Coronavirus sind viele Menschen gezwungen, von zu Hause zu arbeiten. Unsere Tipps sollen Ihren Mitarbeitern helfen, ihre Arbeit im…

Jetzt downloaden
Personalmanagement

| Astrid Engel - In jedem Team gibt es teamfähige und weniger teamfähige Mitarbeiter. Schwierige Mitarbeiter initiieren natürlich häufiger Konflikte. Trotzdem brauchen… Artikel lesen

| Astrid Engel - Sie als Arbeitgeber zahlen für Ihre 400-Euro-Aushilfe zwar Sozialabgaben - unter anderem für die Rentenversicherung - aber für Ihre Aushilfe… Artikel lesen

| Astrid Engel - Mitarbeitern müssen Sie bei 5 Arbeitstagen pro Woche mindestens 20 Urlaubstage im Jahr gewähren. Bei Arbeit auch an Samstagen, also einer… Artikel lesen

Astrid Engel - Frage: Meine Mitarbeiterin möchte in in Zukunft nur noch in Teilzeit arbeiten. Muss ich das genehmigen? Worauf muss ich achten, wenn ich ihren… Artikel lesen

| Astrid Engel - Egal, ob der wohlverdiente Ruhestand einer lange bei Ihnen beschäftigten Assistentin oder ein Wechsel des Arbeitgebers bevorsteht: Beim Ausscheiden… Artikel lesen

| Astrid Engel - Höhere Lohnnebenkosten haben zu dem Trend geführt, statt angestellter Mitarbeiter lieber freie Praxismitarbeiter zu beschäftigen. Und: Das… Artikel lesen

| Astrid Engel - Sind 400-Euro-Aushilfen wegen der pauschalen Abgaben von ca. 30 % des Lohns zu teuer für Sie? Nein! Es gibt Möglichkeiten, wie Sie Ihre Abgabenlast… Artikel lesen

| Astrid Engel - Sobald Sie einen Mitarbeiter einstellen, binden Sie sich finanziell und müssen Personalverantwortung übernehmen. Wer allerdings mit seinem Unternehmen… Artikel lesen

| Astrid Engel - Schulferien sind nicht nur zur Erholung da. So zumindest denken viele Schüler, die ihre freie Zeit zum Geld verdienen nutzen wollen. Dass sie sich… Artikel lesen

| Astrid Engel - Ein Mitarbeiter kann von seinem Arbeitgeber nach einem Arbeitsunfall auch dann keinen Schadenersatz und kein Schmerzensgeld verlangen, wenn der… Artikel lesen

| Astrid Engel - Sie als Arbeitgeber müssen einem Arbeitnehmer nach der Kündigung eine Freistellung zur Stellensuche gewähren. Gilt das auch bei einer fristlosen… Artikel lesen

| Astrid Engel - Grundsätzlich erstreckt sich Ihr Fragerecht nur auf Dinge, die zur Beurteilung der Arbeitsfähigkeit und der Eignung des Bewerbers sowie für die… Artikel lesen

| Astrid Engel - Manchmal führt einfach kein Weg an einer Kündigung vorbei. Als Arbeitgeber wissen Sie, wie schwierig die in Deutschland durchzusetzen ist. Selbst wenn… Artikel lesen

Astrid Engel - Mit Spezialisten in Teams gibt es oft ein Problem: Sie geben ihr verborgenes Experten-Wissen nur ungern an jüngere Kollegen weiter. Und selbst wenn… Artikel lesen

| Astrid Engel - Wenn es darum geht, personenbezogene Daten Ihrer Mitarbeiter korrekt zu erfassen und zu speichern, ist äußerste Sorgfalt angesagt. Da es sich bei den… Artikel lesen

| Astrid Engel - Arbeitet Ihr Ehepartner gelegentlich in Ihrem Betrieb mit? Das können Sie steuergünstig interessant gestalten, wenn Sie Ihren Ehepartner als… Artikel lesen

| Iris Schuler - Selbst, wenn scheinbar alle Voraussetzungen für eine Kündigung vorliegen, können Sie nicht sicher sein, dass sie vor dem Arbeitsgericht auch Bestand… Artikel lesen

| Günter Stein - Ein Arbeitnehmer verhandelte mit 2 Arbeitgebern über seine Einstellung. Er entschied sich für die Stelle als Werkstattleiter in einem… Artikel lesen

| Astrid Engel - Nach einem Anfangsverdacht ist sich der Geschäftsführer nun sicher: Mitarbeiter in seinem Familienunternehmen stehlen. Artikel lesen

| Günter Stein - Haben Sie als Arbeitgeber einen Mitarbeiter probeweise eingestellt, müssen Sie auch Gehalt zahlen. Das Landesarbeitsgericht (LAG)… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Rechtssicher entscheiden, Mitarbeiter führen, Karriere gestalten

So entschlüsseln Sie was das Arbeitszeugnis wirklich über Ihren Bewerber aussagt!

Schritt für Schritt zur wirksamen Gefährdungsbeurteilung

Wie Sie innere Stärke entwickeln und Veränderungen meistern

Jobs