Gratis-Download

Durch das Coronavirus sind viele Menschen gezwungen, von zu Hause zu arbeiten. Unsere Tipps sollen Ihren Mitarbeitern helfen, ihre Arbeit im…

Jetzt downloaden

Wie kann ich meinen studierenden Sohn einstellen - vor allem günstig?

 

Von Astrid Engel,

Wie kann ich meinen studierenden Sohn so einstellen, dass möglichst geringe Steuern und Sozialabgaben anfallen? Ist ein Arbeitsvertrag erforderlich?

Frage: Mein Sohn ist seit Oktober Student. In den Semesterferien arbeitet er etwa 10 - 20 Stunden pro Monat für mich. Andere Einkünfte aus sonstigen Aushilfsjobs hat er nicht. Wie kann ich meinen studierenden Sohn so einstellen, dass möglichst geringe Steuern und Sozialabgaben anfallen? Ist ein Arbeitsvertrag erforderlich?

 

Antwort: Schließen Sie mit Ihrem Sohn unbedingt einen schriftlichen Vertrag. Das erleichtert Ihnen im Streit mit dem Finanzamt den Nachweis, dass Sie das Arbeitsverhältnis wie unter Fremden gestaltet haben - nur dann erkennt es die Lohnzahlung als Betriebsausgabe an. Ohnehin müssen Sie nach dem Nachweisgesetz jedem Mitarbeiter die wesentlichen Arbeitsbedingungen schriftlich mitteilen, und das haben Sie mit dem Arbeitsvertrag dann erledigt.

Den studierenden Sohn einstellen: 2 günstige Möglichkeiten

1. Bei einer kurzfristigen Beschäftigung fallen keine Sozialabgaben an. In dieser Form darf Ihr Sohn bei allen Arbeitgebern zusammen maximal 50 Tage oder 2 Monate im Jahr arbeiten. Melden Sie ihn bei der Minijob-Zentrale an, und geben Sie seinen Lohn im Jahresentgeltnachweis für Ihre Berufsgenossenschaft an.

2. Sie können Ihren studierenden Sohn auch regulär einstellen (kein Minijob; Verdienst mehr als 400 Euro/Monat, Anmeldung bei seiner Krankenkasse, Berufsgenossenschaft). Dann fallen keine Beiträge zur Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung an (Werkstudentenprivileg). Nur Rentenversicherungsbeiträge von derzeit 19,9 % des Arbeitsentgelts sind zu zahlen.

Das ist aber nur unter dieser Voraussetzung möglich: Das Studium steht weiterhin im Vordergrund, da die Beschäftigung

  • ausschließlich in den Semesterferien stattfindet oder
  • während des Semesters durchschnittlich 20 Stunden pro Woche nicht überschreitet oder
  • während des Semesters ausschließlich in vorlesungsfreien Zeiten (Wochenende, nachts) stattfindet und der Student in einem Jahr nicht in mehr als 26 Wochen über 20 Stunden arbeitet.

Beachten Sie: In beiden Fällen müssen Sie für Ihren studierenden Sohn Lohnsteuer abführen. Die kann sich Ihr Sohn nach Jahresende zurückholen, wenn sein Einkommen den Grundfreibetrag zzgl. der üblichen Pauschalen nicht übersteigt.

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Rechtssicher entscheiden, Mitarbeiter führen, Karriere gestalten

So entschlüsseln Sie was das Arbeitszeugnis wirklich über Ihren Bewerber aussagt!

Schritt für Schritt zur wirksamen Gefährdungsbeurteilung

Wie Sie innere Stärke entwickeln und Veränderungen meistern

Jobs