Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Häusliches Arbeitszimmer trotz privater Mitbenutzung absetzbar?

0 Beurteilungen

Erstellt:

Finanzgericht Köln lässt Steuerabzug für Arbeitszimmer auch bei privater Mitbenutzung zu

 

 

Es ist einer der "Dauerbrenner" bei dem es immer wieder Diskussionen zwischen Unternehmern und dem Finanzamt gibt: Es häusliche Arbeitszimmer. Esäufig führen Auseinandersetzungen dann bis vor die Finanzgerichte.

Und die urteilen zunehmend gegen die Abzugsbeschränkungen. Das Finanzgericht Köln etwa hat entschieden, dass ein Steuerabzug für häusliche Arbeitszimmer möglich sein soll, die auch privat mitgenutzt werden (FG Köln, 19.5.2011, Az: 10 K 4126/09). Das war bisher ein absolutes Ausschlusskriterium. Die Kosten können nach dem Urteil entsprechend der Nutzung in beruflich (= abziehbar) und privat (= nicht abziehbar) aufgeteilt werden. Ist kein Aufteilungsmaßstab ersichtlich, soll das Finanzamt eine hälftige Aufteilung der Kosten akzeptieren.

Ort der Tätigkeit

Grundsätzlich können Sie die Kosten für Strom, Wasser, Reparaturen etc. für Ihre Wohnung oder Ihr Haus anteilig für ein beruflich genutztes Arbeitszimmer absetzen, wenn

  • dort der Mittelpunkt Ihrer gesamten beruflichen und betrieblichen Tätigkeit liegt oder
  • Sie keinen anderen Büroarbeitsplatz zur Verfügung haben (In diesem Fall sind die abziehbaren Raumkosten auf 1.250 Euro pro Jahr begrenzt).

Darüber hinaus muss aber auch das Arbeitszimmer selber bestimmte Kriterien erfüllen:

Abgeschlossener Raum

Als häusliches Arbeitszimmer wird nur ein gesonderter Raum anerkannt, der durch Wand und Tür vom privaten Wohnraum getrennt ist. Sie müssen also mindestens eine 2-Zimmer-Wohnung haben, um eines der Zimmer betrieblich absetzen zu können.

Umfang der betrieblichen Nutzung

Sie müssen den Raum, für den Sie Kosten als Betriebsausgaben geltend machen wollen, betrieblich nutzen. Bisher galt die Richtlinie: Max. 10 Prozent private Mitbenutzung sind noch akzeptabel. Liegt der private Nutzungsanteil darüber, erkennt das Finanzamt den Steuerabzug nicht an. Das ist nach dem Urteil des Finanzgerichts Köln nun kein unumstößlicher Grundsatz mehr. Auch bei einer umfangreicheren privaten Mitbenutzung kann nach dem Urteil noch ein Steuerabzug möglich sein.

Beispiel: Ein Unternehmer nutzt einen 40 qm großen Raum in seinem Wohnhaus als Arbeitszimmer und auch zu privaten Zwecken. Auf den Raum entfallen jährliche Betriebskosten in Höhe von 2.000 Euro. Wegen der privaten Mitbenutzung ist davon nach dem Urteil des Finanzgerichts Köln nur die Hälfte steuerlich abziehbar, also 1.000 Euro. Immerhin ist ein Abzug nach dem Urteil aber nun möglich.

 

 

Arbeitszimmer für GmbH-Geschäftsführer

Als Geschäftsführer einer GmbH werden Sie den Abzug für ein häusliches Arbeitszimmer im Allgemeinen nur nutzen können, wenn Sie die GmbH von zu Hause aus führen. Denn sobald Sie einen anderen Arbeitsplatz haben, entfällt die Abzugsmöglichkeit.

Ist Ihre "Firmenzentrale" tatsächlich in der heimischen Wohnung oder in Ihrem Wohnhaus, kann das Urteil des Finanzgerichts für Sie wertvoll sein. Denn häusliche Arbeitszimmer werden schon mal vom Finanzamt überprüft. Bisher konnte schon ein Bett oder ein Kleiderschrank im Arbeitszimmer ausreichen, damit der Arbeitszimmer-Status aberkannt wurde. Berufen Sie sich in solchen Fällen künftig auf das Urteil des Finanzgerichts Köln. Allerdings steht eine endgültige Klärung noch aus. Die Revision beim Bundesfinanzhof ist zugelassen.

 

Sebastian Jördens
Chefredakteur

 


Xing-Gruppe beitreten und kostenlosen Report sichern

 

Treffen Sie in der Xing-Gruppe "GmbH-Wissen" Experten und Geschäftsführer-Kollegen aus ganz Deutschland. Informieren Sie sich über neue Urteile, Gesetze und viele Tipps rund um die GmbH und die Geschäftsführung.

Als Willkommensgeschenk erhalten Sie den kostenlosen Report "Die 10 Gebote für den sorgfältigen Geschäftsführer" (Download-Link in der Bestätigungsmail). Rechtsanwalt und Fachautor Heiko Klages gibt praktische Hilfen, mit denen Sie sich effektiv vor persönlicher Haftung als Geschäftsfüher schützen.

Klicken Sie für die Anmeldung einfach auf den Button:

 

 


Unternehmer-Wissen

Eine Idee alleine macht noch keinen erfolgreichen Unternehmer. Um gerade heute nachhaltig erfolgreich zu sein, braucht es mehr: mehr Wissen, mehr Flexibilität, mehr Ausdauer, mehr Information. Unternehmer-Wissen!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
27 Beurteilungen
59 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg