Gratis-Download

Dieser Gratis-Download erläutert die Rechnungspflichtangaben, damit Sie bei der Eingangskontrolle nichts übersehen. Aber auch bei der Erstellung...

Jetzt downloaden

Wie Sie bei jeder Anschaffung Steuern sparen

0 Beurteilungen
Steuer Investitionsabzugsbetrag

Von Gerhard Schneider,

Bei jeder einzelnen Anschaffung ganz legal sofort sparen – klingt das auch für Sie verlockend? Dann sollten Sie sich mit dieser wenig bekannten Gestaltungsidee beschäftigen: Mit der geschickten Bildung von Investitionsabzugsbeträgen setzen Sie die Grenze für geringwertige Wirtschaftsgüter kräftig nach oben.

Wenn Sie sich jetzt vor Abgabe der Steuererklärung 2010 damit beschäftigen, haben Sie den Vorteil sicher.

Hintergrund: Die Kosten für bewegliche Wirtschaftsgüter – also die meisten Anschaffungen für Ihren Betrieb – können Sie nur dann sofort in voller Höhe im Anschaffungsjahr steuerlich geltend machen, wenn sie als geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) nicht mehr als 410€ (netto, also ohne Umsatzsteuer) betragen haben.

Wie Sie mit geringwertigen Wirtschaftsgütern Steuern sparen

Alternativ (und meist ungünstiger) haben Sie die Wahlmöglichkeit, nur Wirtschaftsgüter, die bis zu 150€ kosten, sofort im Anschaffungsjahr abzuschreiben. In diesem Fall schreiben Sie die Anschaffungen, die zwischen 150 und 1.000€ kosten, in einem Sammelposten über 5 Jahre ab. Das bedeutet – wenn Sie die wenig bekannte Gestaltung noch nicht nutzen: Kaufen Sie jetzt in 2011 z.B. ein Aktenregal für 500€, können Sie dafür in diesem Jahr lediglich 41,67€ als Betriebsausgabe steuerlich geltend machen. Denn weil das Regal teurer als 410€ ist, können Sie die Anschaffungskosten in 2011 nicht sofort abschreiben: Sie müssen die Kosten laut AfA-Tabellen über endlose 12 Jahre lang verteilen und dürfen bis 2022 nur jeweils die 41,67€ pro Jahr im Rahmen der Abschreibung als Betriebsausgabe geltend machen.

Schneller Steuer sparen mit dem Investitionsabzugsbetrag

Die Lösung heißt: Bilden Sie für Anschaffungen, die über 410€ liegen, grundsätzlich einen Investitionsabzugsbetrag! Wenn Sie die Anschaffung, für die Sie einen Investitionsabzugsbetrag gebildet haben, in einem der folgenden 3 Jahre tatsächlich durchführen, müssen Sie (nach §7g Abs. 2 Satz 2 EStG) den Investitionsabzugsbetrag (also die 40% der geplanten Anschaffungskosten) in diesem Investitionsjahr Ihrem Gewinn hinzurechnen. Danach können Sie die tatsächlichen Anschaffungskosten für das Wirtschaftsgut um 40% (maximal die Höhe des Investitionsabzugsbetrags) verringern, indem Sie eine Abschreibung in Höhe des Investitionsabzugsbetrags vornehmen.

Investitionsabzugsbeträge für die Anschaffung von Wirtschaftsgütern

Wählen Sie diese Möglichkeit, können Sie durch geschickte Bildung von Investitionsabzugsbeträgen in Ihrer Steuererklärung 2010 zahlreiche Anschaffungen, die Sie aktuell in 2011 tätigen, unter 410€ drücken und sofort im Anschaffungsjahr in voller Höhe abschreiben.

Beispiel: Sie bilden in Ihrer Steuererklärung 2010 einen Investitionsabzugsbetrag für die Anschaffung des bereits erwähnten Aktenregals. Geplanter Kaufpreis: 600€. Der Investitionsabzugsbetrag beläuft sich auf max. 40%, also 240€. Jetzt in 2011 kaufen Sie das Regal für 600€. Nun können Sie in Ihrem Anlageverzeichnis, das Sie mit Ihrer Steuererklärung abgeben, die Anschaffungskosten um den 40%igen Investitionsabzugsbetrag verringern.

Also 600€ – 240€ = 360€.

Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell

Erfolgserprobte Praxis-Tipps für Menschen wie Sie: Unternehmer, Selbstständige und Freiberufler. Für Menschen, die hart arbeiten und schnelle, sofort anwendbare Tipps brauchen, um jeden Monat bares Geld zu sparen – um den Lohn für die eigene Arbeit zu sichern.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
28 Beurteilungen
61 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Mehr Geld – mehr Kunden – mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen

Die neuesten Urteile der Arbeits-, Finanz- und Sozialgerichte

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Schutz und Sicherheit für Sie als Geschäftsführer und Ihre GmbH

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg