Ein Gratis-Angebot der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Leitfaden: Scheinselbstständigkeit vermeiden

Leitfaden: Scheinselbstständigkeit vermeiden

Wie Sie hohe USt-Rückzahlungen sowie Nachforderungen von Sozialversicherungsbeiträgen verhindern

1.474 Downloads
 

Egal ob Sie selbst in die Scheinselbstständigkeit-Falle tappen oder einen Subunternehmer beschäftigen, dessen Status nicht einwandfrei festgestellt wurde: die Folgen einer Scheinselbstständigkeit können finanziell wirklich dramatisch sein.

Sichern Sie sich deshalb jetzt:

  • den neuen Leitfaden "Scheinselbstständigkeit vermeiden - Wie Sie hohe USt-Rückzahlungen sowie Nachforderungen von Sozialversicherungsbeiträgen verhindern",
  • Scheinselbstständigkeit: So werden Sie rückwirkend zur Kasse gebeten,
  • Verbindliche Entscheidung: So funktioniert das Statusfeststellungsverfahren
  • Schnell-Check: Freie Mitarbeit oder Scheinselbstständigkeit?,
  • und gratis den Newsletter "Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell".

Tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Ein klassischer Weg in die Selbstständigkeit: Sie machen sich mit einem Auftrag Ihres bisherigen Arbeitgebers selbstständig. Und dieser versorgt Sie laufend mit guten Aufträgen, sodass Sie nicht dazu kommen, sich um andere Kunden zu kümmern. In dieser Konstellation müssen Sie vorsichtig sein. Scheinselbstständigkeit droht! Schützen Sie sich davor, und überprüfen Sie, ob Sie möglicherweise selbst vom Vorwurf der Scheinselbstständigkeit betroffen sein können. Und: Wenn Sie mit freien Mitarbeitern zusammenarbeiten, checken Sie, ob diese tatsächlich selbstständig sind. Denn Nachzahlungen drohen dann immer sowohl für den Auftragnehmer wie auch für den Scheinselbstständigen.

Im Klartext: Sie zahlen Sozialabgaben nach. Scheinselbstständigkeit heißt: Ein Auftragnehmer tritt zwar als selbstständiger Unternehmer bzw. Freiberufler auf, nach der Art seiner Tätigkeit zählt er aber zu den abhängig Beschäftigten (Arbeitnehmer).

Wie Sie das Risiko der Selbstständigkeit minimieren, erfahren Sie im neuen Leitfaden "Scheinselbstständigkeit vermeiden", den Sie hier kostenlos herunterladen können.

Tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein:

Selbstverständlich können Sie den Gratis-Ratgeber auch unabhängig von einer Newsletter-Anmeldung anfordern. Schreiben Sie uns dazu bitte eine kurze E-Mail mit Link zu dieser Seite.

WEB_WIWI_DLC_KUS_143_Leitfaden_Scheinselbststaendigke
Über 19.365

Zufriedene Leser des Newsletters
"Kleinunternehmer und Selbstständige aktuell"

Download-Benachrichtigung

Sie möchten über neue Downloads auf dem Laufenden bleiben? Wir informieren Sie unmittelbar mit einer Push-Benachrichtigung. Bitte klicken Sie dazu erst auf "Aktivieren" und bestätigen Sie dann noch einmal die Anfrage Ihres Browsers. Diese Einwilligung können Sie jederzeit wieder zurücknehmen.

Kundenservice

Haben Sie Fragen zu einem Produkt oder zu Ihrer Bestellung? Benötigen Sie Hilfe bei der Produktauswahl?

Rufen Sie uns gerne an:
0228 9550120
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail:
kundendienst@wirtschaftswissen.de

Unser Service-Team ist gerne für Sie da:

Serviceseite