Gratis-Download

Entgelterhöhungen gibt das Budget eines Unternehmens nicht immer her – zudem bleibt den Beschäftigten nach Abzug von Lohnsteuer und...

Jetzt downloaden

Tabelle: Lohnsteueraußenprüfung – folgende Sonderfälle sollten Sie prüfen

0 Beurteilungen
Lohn Gehalt Lohnsteuer

Von Günter Stein,

Bei der Abrechnung der pauschalen Lohnsteuer für Minijobber kann es rasch zu Fehlern kommen.Abfindungen

Die Gefahr einer Lohnsteuernachzahlung ist hier besonders groß.

Der Steuerprüfer prüft neben dem korrekten Lohnsteuerabzug auch,

- ob Sie das gesamte Entgelt, das Ihr Mitarbeiter als Geld- und Sachzuwendungen erhalten hat, dem Lohnsteuerabzug unterworfen haben

- ob Sie Solidaritätszuschlag und Kirchesteuer richtig ermittelt und einbehalten haben

- ob Sie die Lohnsteuer richtig pauschaliert haben und die Voraussetzungen dafür auch tatsächlich vorlagen – auch wenn Sie die 2 % Pauschalsteuer an die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft abführen.

Sollte bei Ihnen demnächst eine Betriebsprüfung anstehen, sollten Sie folgende Sonderfälle prüfen.

Checkliste: Sehen Sie sich folgende Sonderfälle nochmals genauer an

Checkliste: Sehen Sie sich folgende Sonderfälle nochmals genauer an

Checkliste: Sehen Sie sich folgende Sonderfälle nochmals genauer an

Erledigt

Nochmals mit dem Steuerberater durchsprechen

Wurden insbesondere Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen korrekt erfasst? 2 Beispiele:

Sind alle fest angestellten Mitarbeiter von den freien Mitarbeitern (dann kein Lohnsteuerabzug) korrekt abgegrenzt? Dies ist besonders schwierig bei Aushilfen!

Sind alle Aushilfen und 400- € -Kräfte, deren Entgelt pauschal besteuert wird, tatsächlich Minijobber?

Achtung: Nach einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs richtet sich die Finanzverwaltung bei der Beurteilung, ob es sich um einen Minijobber handelt, nach dem geschuldeten und nicht nach dem tatsächlich gezahlten Entgelt (29.5.2008, AZ: VI R 57/05).

Beschäftigt der Arbeitgeber Angehörige im Unternehmen und sind diese als Mitarbeiter anzusehen (dann Lohnsteuerpflicht)?

Haben Sie tatsächlich das gesamte Arbeitsentgelt korrekt erfasst? Prüfen Sie die Lohnlisten und Lohnkonten nochmals und gleichen Sie diese mit den Aufwandskonten ab.

Haben Sie die steuerlichen Merkmale der Mitarbeiter aus den Lohnsteuerkarten korrekt in die Lohnkonten übernommen?

Haben Sie stets die jeweils zutreffende Lohnsteuertabelle verwendet?

Sind die Lohnsteuerbescheinigungen zutreffend?

Wurden alle Versicherungsbeiträge im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge korrekt versteuert?

Haben Sie insbesondere beim Steuerabzug im Hinblick auf folgende Zuwendungen an die Mitarbeiter alles richtig gemacht (besonders heikle Bereiche):

Abfindungen (Achtung: Änderung des Lohnsteuerabzugs zum 1.1.2006), Aufmerksamkeiten, Bewirtungskosten, Darlehen, Erholungsbeihilfen
Geburtsbeihilfen (Achtung: Änderung des Lohnsteuerabzugs zum 1.1.2006)
Jubiläumsgeschenke, Heiratsbeihilfen (Achtung: Änderung des Lohnsteuerabzugs zum 1.1.2006)
Reisekosten, Versicherungen (abgesehen von der betrieblichen Altersvorsorge)
Zuschläge für Arbeit an Sonntagen, Feiertagen und nachts

Haben Sie alle geldwerten Vorteile aus Sachbezügen für die Mitarbeiter korrekt und in der richtigen Höhe erfasst? Beispiele: Pkw-Überlassung, Wohnungsüberlassung, Mahlzeiten und Unterkünfte (richtige Anwendung der Sachbezugswerte)

 

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht