Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und…

Jetzt downloaden

Minijob: Fahrtkostenerleichterung unabhängig vom Gehalt

 
Lg Aushilfe

Von Günter Stein,

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern mit Minijob auch weiterhin einen Zuschuss zu den Fahrtkosten gewähren möchten, ohne dass dies zur Sozialversicherungspflicht des Beschäftigungsverhältnisses führt, können Sie den Mitarbeitern monatlich einen Benzingutschein zukommen lassen.

Halten Sie hier die entsprechenden Vorgaben ein, bleibt dieses Extra steuer- und sozialabgabenfrei und zählt nicht zum regelmäßigen Gehalt. Wichtig ist, dass der Benzingutschein ein Sachbezug ist. Das ist er, wenn er folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Er muss auf eine ganz konkrete Sache ausgestellt sein. Beispiel: Ein Gutschein über 25 l Diesel.
  • Der Gutschein darf keine betragsmäßigen Angaben in Euro oder einer sonstigen Währung enthalten.
  • Ihr Unternehmen muss als Arbeitgeber Vertragspartner des Anbieters sein, bei dem der Warengutschein eingelöst werden kann. Ihr Unternehmen muss den Gutschein bei einem bestimmten Unternehmen, das auf dem Gutschein genau bezeichnet ist, erwerben.

Nicht möglich ist beispielsweise folgendes Vorgehen: Sie gestalten selbst Gutscheine über 20 l Superbenzin und überlassen diese den Mitarbeitern. Die Mitarbeiter tanken daraufhin bei einer beliebigen Tankstelle auf eigene Rechnung und erhalten danach von Ihnen den auf 20 l Superbenzin entfallenden Betrag erstattet.

Es handelt sich hier um Barlohn und nicht um einen Sachbezug, da nicht Ihr Unternehmen Vertragspartner des Anbieters wurde, sondern der Mitarbeiter selbst.

Entscheidend ist die Freigrenze

Damit der Gutschein steuer- und sozialversicherungsfrei bleibt, müssen Sie außerdem die Grenze beachten, die für Sachbezüge gilt: Diese bleiben nach § 8 Abs. 2 Einkommensteuergesetz nur dann unberücksichtigt, wenn ihr Wert pro Mitarbeiter und Monat 44 € nicht überschreitet. Stellen Sie daher einen Gutschein über Benzin aus, sollten Sie die ständig steigenden Benzinpreise immer im Auge behalten. Bei den 44 € handelt es sich nämlich um eine Freigrenze.

Das bedeutet: Überschreitet der Wert des Gutscheins die 44 € auch nur um einen Cent, ist der gesamte Betrag steuer- und sozialversicherungspflichtiges Gehalt!

Beispiel: Bei einem Benzinpreis von 1,40 € je Liter hat ein Gutschein für 25 l einen Wert von 35 €. Er bleibt also im Rahmen der Freigrenze für den Minijob.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Kita-Expertinnen zeigen Ihnen wie Sie alle Herausforderungen als Leitung meistern

Trends und Impulse für Ihre Personalarbeit

Immer aktuell und rechtssicher

RECHTSSICHERHEIT | AUSBILDUNGSQUALITÄT | RECRUITING

Ein Praxis-Webinar für Prokuristen und Führungskräfte

Jobs