Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

So ermitteln Sie den Urlaubsanspruch von 400-Euro-Kräften

 
Urlaubsanspruch Minijobber

Von Arno Schrader,

400-Euro-Kräfte haben anteilig den gleichen Urlaubsanspruch wie Vollzeitkräfte; bei 5 Arbeitstagen pro Woche also mindestens 20 Urlaubstage im Jahr. Wie Sie den anteiligen Anspruch ermitteln, zeigt das folgende Beispiel:

 

Angenommen, durch Tarif- oder Arbeitsvertrag ist festgelegt, dass Vollzeitkräfte 25 Arbeitstage Urlaub im Jahr haben (bei einer 5-Tage-Woche also 5 Wochen Urlaub).

  • Herr Müller arbeitet zwar auch 5 Tage pro Woche, aber jeweils nur 3 Stunden: Er hat Anspruch auf 25 Urlaubstage im Jahr, an denen dann jeweils 3 Stunden Arbeitszeit ausfallen.
  • Frau Schild arbeitet 2 Tage die Woche, dann aber je 8 Stunden. Sie hat Anspruch auf 25 : 5 x 2 = 10 Urlaubstage im Jahr – wiederum entsprechend 5 Wochen.

Bei sehr unregelmäßig verteilter Arbeitszeit (z.B. bei Saisonarbeit, Schichtarbeit oder in rollierenden Arbeitszeitsystemen) stellen Sie auf den Zeitraum ab, in dem sich der Arbeitsrhythmus planmäßig wiederholt:

  • Frau Hainz arbeitet im Wechsel 3 bzw. 4 Tage/Woche. Vollzeitkräfte arbeiten in 2 Wochen 10 Tage, Frau Hainz dagegen 7 Tage. Ihr Urlaubsanspruch beträgt 25 : 10 x 7 = 17,5 Urlaubstage.

Den Urlaubsanspruch sollten Sie in jedem Fall im Arbeitsvertrag regeln.

Vorsicht bei ungleichmäßig verteilter Arbeitszeit

Schwierig kann die Situation werden, wenn Ihre 400-€-Kraft etwa montags 3 Stunden und freitags 8 Stunden arbeitet. Sie sind dann daran interessiert, dass sie nicht immer freitags Urlaub nimmt. Das Gesetz kennt zwar nur ganze Urlaubstage. Trotzdem sollten Sie in einer solchen Situation den Urlaubsanspruch sowohl in Urlaubstagen als auch in -stunden formulieren und dann auch so abrechnen.

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Mit Personalwissen durch das Jahr!

Alles, was Sie über Führung wissen müssen – Kompakt in einem Buch

Die wichtigsten Punkte der neuen DIN 5008 ganz einfach erklärt

inkl. Ihrer gesetzlichen Unterweisungspflichten

Ihr 15-Minuten-Training fürs digitale Office

Jobs