Schritt für Schritt zur erfolgreichen Existenzgründung

Die Existenzgründung ist einer der möglichen Anlässe für eine Unternehmensgründung. Sie ist als Alternative zur problematischen Arbeitsplatzsuche anerkannt. Gründen Sie also aus der Arbeitslosigkeit heraus, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen auf staatliche Förderung hoffen.

Mehr Wettbewerb und Innovation durch neue Existenzgründungen

Wie der Name schon sagt, ist die Existenzgründung jene Form der Unternehmensgründung, die die Existenz sichern soll. Im Gegensatz zu anderen Anlässen einer Firmengründung, die z.B. das direkte Ziel der gewinnbringenden Anlageform haben. Das heißt aber in keinster Weise, dass sie aus rein materiellen Gründen gegründet wurden. Ganz im Gegenteil: Die Existenzgründung wird häufig als Motor des Mittelstandes angeführt, da sie gerade aufgrund ihrer Größe und Struktur schneller agieren können und sich bei Bedarf Marktentwicklungen flexibel anpassen können.

Was machen erfolgreiche Existenzgründungen aus?

Ein Großteil (rund 80%) der Neugründungen sind Einzelunternehmen. Schon aufgrund der geringeren Ausstattung mit finanziellen Mitteln unterscheiden sie sich deutlich von länger am Markt befindlichen Unternehmen. Sie sind häufig innovativ, agieren relativ unbürokratisch und greifen aktuelle Trends und Marktnischen auf und führen so in ihrer Branche regelmäßig zu einer regelrechten Marktbelebung.

Erste notwendige Schritte

An erster Stelle steht die Erstellung eines Businessplans, der auch die Grundlage für die Beantragung möglicher staatlicher Fördermittel darstellt. Darauf aufbauend muss über die entsprechende Rechtsform entschieden werden. Hieraus wiederrum ergibt sich u.a., wo Sie Ihr Unternehmen anmelden müssen (Gewerbeamt, Handwerkskammer, Sozialversicherung o.ä.).

Und nun zählt es

Nach der meist sehr arbeits- und kostenintensiven Gründungsphase geht es zu Beginn der eigentlichen Geschäftstätigkeit hoffentlich nicht direkt wieder ruhiger zu. Denn so schön eine kleine Verschnaufpause sein kann, so wichtig ist für Geldgeber, potentielle Kunden, Mitarbeiter und Konkurrenten, dass Ihr Unternehmen von Anfang an gut anläuft. Denn wie so oft: Der erste Eindruck zählt.

Schon kleine Hürden können das Aus bedeuten

Leider ist die Quote der Existenzgründer, die scheitern, recht hoch. Häufig liegt wenig Erfahrung in der Gründung und Führung eines Unternehmens vor. Desweiteren ist die Eigenkapitaldecke in aller Regel dünn und bereits kleinere Abweichungen von der ursprünglichen Planung können das Neugeschäft zum Scheitern bringen. Nicht selten sind auch säumige Kunden, für die die Existenzgründer in Vorleistungen gegangen sind, verantwortlich für das Platzen eines großen Traums.

Gratis-Download

Jeder, der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt, die steuerlich relevant ist, muss das dem zuständigen Finanzamt melden. Und Sie sollten sich…

Jetzt downloaden
Existenzgründung

| Astrid Engel - Gehen Sie wieder einmal mit dem unguten Gefühl ins Wochenende, dass Sie in bestimmte Tätigkeiten zu viel Zeit investieren? Das Ergebnis kann sich dann… Artikel lesen

Gratis-Download
Leitfaden: Scheinselbstständigkeit vermeiden

Egal ob Sie selbst in die Scheinselbstständigkeit-Falle tappen oder einen Subunternehmer… Zum Download

| Günter Stein - Stellen Sie sich vor, Sie unterbreiten einem Kunden ein maßgeschneidertes Angebot, in das viele gute Ideen von Ihnen eingeflossen sind. Dann hören Sie… Artikel lesen

| Bettina Steffen - Womit heben Sie sich von anderen Anbietern ab? Gute und preiswerte Produkte allein genügen dafür längst nicht mehr - die haben auch andere. Doch um… Artikel lesen

| Iris Schuler - Die richtige Kalkulation der Preise ist gar nicht so einfach. Sind die Preise zu hoch, wandern Kunden zur Konkurrenz ab. Sind die Preise zu niedrig,… Artikel lesen

| Gerhard Schneider - Hartnäckig hält sich bei vielen Gründern die Annahme, dass sie mit einer GmbH aus der Haftung heraus sein würden. Passieren Fehler oder sollte es… Artikel lesen

| Astrid Engel - Um Kunden zu gewinnen, müssen Sie eigentlich nur eines tun: Bieten Sie Ihren Kunden etwas, das Sie und Ihre Produkte bzw. Dienstleistungen von Ihrer… Artikel lesen

- Familie und Arbeit unter einen Hut zu bekommen, stellt für viele Arbeitnehmer und auch Führungskräfte weiterhin eine große Herausforderung dar. Damit… Artikel lesen

- Eine Wettbewerbsanalyse beschäftigt sich mit den vorhandenen Konkurrenten und dem Markt. Damit ist diese Analyse immer Bestandteil vom Businessplan,… Artikel lesen

| Michael G. Peters - Als GmbH-Geschäftsführer hören Sie außerhalb der üblichen Versammlungen meistens kaum etwas von Ihren Gesellschaftern. Die meisten Anteils-Eigner… Artikel lesen

| Astrid Engel - Als Existenzgründer müssen Sie einen überzeugenden Businessplan erstellen, wenn Sie Zuschüsse oder Darlehen beantragen wollen. Betrachten Sie dies… Artikel lesen

| Iris Schuler - Ihr Unternehmen, insbesondere Ihre Finanzierung, ist immer einem gewissen Risiko ausgesetzt, dass Sie letztendlich bares Geld kostet. Damit Ihre… Artikel lesen

| Astrid Engel - Gehören Sie auch zu den Verkäufern, die vor lauter Angst, den Kunden zu verschrecken, den richtigen Zeitpunkt für den Abschluss verpassen? Artikel lesen

- Leider lässt bei vielen Kunden die Zahlungsmoral etwas zu wünschen übrig. Müssen Sie das einfach akzeptieren oder können Sie die Zahlungswilligkeit… Artikel lesen

| Martin Reuter - Sie und Ihre Kollegen sprühen nur so vor Ideen? Dann sehen Sie vielleicht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Ein strukturierter Prozess hilft… Artikel lesen

| Redaktion Wirtschaftswissen - Wie stellen Sie sich einen Gründer vor? Wahrscheinlich so, wie es die meisten Menschen tun: Vor allem jung. Aber das muss nicht sein. Artikel lesen

| Astrid Engel - Viele Gründer ermitteln den Kapitalbedarf in ihrem Gründungsplan nur oberflächlich. Sie glauben oft, ihr Gründungsplan sei eher unverbindlich. Ein… Artikel lesen

| Astrid Engel - Die Zeiten, in denen Unternehmen nach dem Gießkannenprinzip jedem Kunden dasselbe angeboten haben, sind vorbei. Heute wird der gesamte Markt in kleine… Artikel lesen

| Michael T. Sobik - Es ist ärgerlich, wenn Ihr Mitarbeiter leichtfertig einen Schaden verursacht und Sie als Arbeitgeber zur Kasse gebeten werden. „Was tun?“, fragen sich… Artikel lesen

| Astrid Engel - Rechnet sich Ihre Geschäftsidee oder Ihre geplante Maßnahme? Diese Frage beantwortet Ihnen Ihr sorgfältig ausgearbeiteter Businessplan. Aber das ist… Artikel lesen

| Redaktion wirtschaftswissen.de - Unternehmergeist, regionaler Jobmangel oder eine Erfindung durch Zufall – es gibt viele Motive für die Gründung eines eigenen Unternehmens. Doch… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Rechtssicher entscheiden, Mitarbeiter führen, Karriere gestalten

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Know-how und Lösungen für Ihren unternehmerischen Erfolg

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Mehr Stabilität, Sicherheit und Leistung für Ihren PC

Jobs