Gratis-Download

Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die zwischen 450,01 € und 850 € monatlich verdienen, befinden sich automatisch in der sogenannten Gleitzone. Für diese...

Jetzt downloaden

Wie viel Lohn für Teilzeitkräfte bei Fortbildung?

0 Beurteilungen
Teilzeitkräfte Fortbildung

Von Günter Stein,

Die Frage: Wir haben unsere Mitarbeiter auf eine Weiterbildung gesandt, die von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr mit einer Stunde Pause dauerte. Nun stellt sich die Frage, wie das zu vergüten ist.

Die Frage: Wir haben unsere Mitarbeiter auf eine Weiterbildung gesandt, die von 9.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr mit einer Stunde Pause dauerte. Nun stellt sich die Frage, wie das zu vergüten ist. Wir haben bisher in solchen Fällen nur die individuell ausgefallene tägliche Arbeitszeit vergütet. Bei einer Teilzeitkraft, die 4 Stunden am Tag gearbeitet hätte, haben wir also trotz 7 Stunden Weiterbildung nur 4 Stunden gutgeschrieben. Ist das so richtig?

Vergütung von Teilzeitkräften während einer Fortbildung

Antwort: Eine gesetzliche Regelung zu Ihrer Frage gibt es nur in Bezug auf die Schulungen von Betriebsratsmitgliedern. Wenn eine Teilzeitkraft mit einer Arbeitszeit von beispielsweise 4 Stunden am Tag an einer Schulung teilnimmt, die 9 Stunden dauert, hat sie gemäß § 37 BetrVG Anspruch auf Vergütungsfortzahlung für 4 Stunden. Für die verbleibende Zeit hat sie Anspruch auf Freizeitausgleich – aber nur bis zur Arbeitszeit einer Vollzeitkraft. Wenn Vollzeitkräfte 7,5 Std./Tag arbeiten, könnte die Mitarbeiterin also noch 3,5 Stunden Freizeitausgleich verlangen.

Keine gesetzliche Regelung zur Vergütung währned einer Fortbildung

Eine vergleichbare Regelung für vom Arbeitgeber angeordnete Weiterbildungsmaßnahmen gibt es leider nicht. Es sind auch keine Urteile hierzu bekannt. In der Praxis ist es relativ weit verbreitet, nur die ausgefallene individuelle Arbeitszeit zu vergüten. Wo kein Kläger, da kein Richter. Wenn die Weiterbildung vorrangig im betrieblichen Interesse liegt und vom Arbeitgeber angeordnet wurde, spricht rechtlich aber einiges dafür, dass die gesamte Dauer (außer den Pausen) wie Arbeitszeit zu vergüten ist. Wenn es in Ihren Arbeitsverträgen eine Regelung gibt, wonach eine bestimmte Zahl von Überstunden mit dem Gehalt abgegolten ist, könnten Sie gegebenenfalls darauf zurückgreifen.

Lohn und Gehaltsabrechnung aktuell

Vom Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung über Mutterschutz und Elternzeit bis hin zu Fragen zu Urlaubsgewährung, Überstunden und Sonderurlaub. Vereinfachen Sie jetzt Ihre Lohnabrechnung!

Datenschutz

Anzeige

Produktempfehlungen

Steigern Sie Ihre Erfolgsquote: Vergaberecht & Angebotsstrategien für Bieter

Machen Sie Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnung unangreifbar!

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Betriebliche Entgeltabrechnung auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung und Rechtsprechung

Rechtssichere und professionelle Personalarbeit

Einfach und sicher im Personalbüro – Sozialversicherung | Lohnsteuer | Arbeitsrecht