Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und…

Jetzt downloaden

Arbeitsverträge mit Minijobbern – wie viele Muster benötige ich?

 

Von Arno Schrader,

Die Frage: Herr Schrader, wir überarbeiten soeben unsere Vertragsmuster. Wie viel Verträge für Minijobber und Aushilfen sollten wir in der Schublade haben und welche?

 

Die Antwort: Jedes Arbeitsverhältnis unterliegt Besonderheiten. Mit den wichtigsten Vertragsvarianten können Sie allerdings den allergrößten Teil Ihrer Arbeitsvertragskonstellationen abdecken.
Nehmen Sie nicht irgendeinen Vertragsvordruck. Sie entscheiden zu Beginn des Arbeitsverhältnisses, auf welche rechtlichen Grundlagen Sie das Vertragsverhältnis stellen wollen.
Das sind die wichtigsten 6 Vertragsarten für Minijobber und andere Teilzeitkräfte oder Aushilfen:

 

Unbefristeter Arbeitsvertrag

kombiniert mit einem

  • Vertrag für geringfügig Beschäftigte
  • Kurzfristigen Vertrag
  • Vertrag über Abrufarbeitsverhältnis

Befristeter Arbeitsvertrag

kombiniert mit einem

  • Vertrag für geringfügig Beschäftigte
  • Kurzfristigen Vertrag
  • Vertrag über Abrufarbeitsverhältnis

Für diese 6 Vertragsvarianten sollten Sie stets Verträge griffbereit haben, da diese Konstellationen in der Praxis häufig vorkommen.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber

Mit Personalwissen durch das Jahr!

Alles, was Sie über Führung wissen müssen – Kompakt in einem Buch

Die wichtigsten Punkte der neuen DIN 5008 ganz einfach erklärt

inkl. Ihrer gesetzlichen Unterweisungspflichten

Jobs