Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und...

Jetzt downloaden

Warum Minijobs für Sie jetzt noch interessanter sind

 
Lohn Gehalt Minijob

Von Günter Stein,

Seit diesem Jahr dürfen Sie Auszubildende, die Berufsausbildungsbeihilfe von der Arbeitsagentur erhalten, in einem geringfügig entlohnten Minijob beschäftigen.

Minijobs: Risiko der Leistungskürzung entfällt

Der Auszubildende riskiert bei 400-€-Jobs keine Kürzung seiner Leistungen mehr. Durch das 22. BAföG-Änderungsgesetz wurden zum 1.8.2008 die Bedarfssätze um rund 10 % erhöht sowie die Freibeträge für das anzurechnende Einkommen um rund 8 %. Das gilt auch für alle laufenden Fälle. Die Änderungen wirken sich auch auf Bezieher von Berufsausbildungsbeihilfe aus, weil die bisherige Abhängigkeit der im BAföG (§ 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1) genannten Freibeträge auf den Besuch bestimmter Ausbildungsstätten entfallen ist.

Minijobs: Keine Anrechnung auf die Berufsausbildungsbeihilfe

Ergebnis ist, dass ein neben der Ausbildung ausgeübter 400-€-Job unter Berücksichtigung der Werbungskostenpauschale und der Sozialpauschale nicht auf die Berufsausbildungsbeihilfe angerechnet wird. Sie können somit seit dem 1.8.2008 Bezieher einer Berufsausbildungsbeihilfe in einem 400-€-Job beschäftigen, ohne dass diesen da durch von der Arbeitsagentur die Berufsausbildungsbeihilfe gekürzt wird. Dem betroffenen Bezieher der Berufsausbildungsbeihilfe sollten Sie dennoch raten, sich bei seiner Arbeitsagentur abzusichern. So kann er im Vorfeld abklären, dass seine Leistungsansprüche nicht beeinträchtigt werden.

Minijobs: Beratung durch die Arbeitsagentur ist immer sinnvoll

Die Berufsausbildungsbeihilfe ist eine in ihrer Höhe von einer Vielzahl von Faktoren abhängige Leistung. Die individuelle Beratung durch die die Leistung erbringende Arbeitsagentur vor Ort ist bei einer Beschäftigungsaufnahme deshalb sinnvoll.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ihr 15-Minuten-Training fürs digitale Office

Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber rund um Corona

Konstante Teamführung trotz neuer Zeiten

Aktuelle Urteile – rechtliche Absicherung – wirtschaftlicher Erfolg

Werden Sie jetzt HR-Experte und kurbeln Sie Ihre Karriere an!

Jobs