Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Die 7 peinlichsten Korrespondenz-Floskeln – Teil 1

 

Von Astrid Engel,

Wie möchten Sie persönlich und damit Ihr Unternehmen nach außen wirken? Altmodisch, verstaubt und behäbig? Oder innovativ, dynamisch und vertrauenswürdig?

Wie möchten Sie persönlich und damit Ihr Unternehmen nach außen wirken? Altmodisch, verstaubt und behäbig? Oder innovativ, dynamisch und vertrauenswürdig? Wenn Sie meinen, dass eher die letzten Eigenschaften der Corporate Identity des Unternehmen entsprechen (sollten), dann heißt es nun Abschied nehmen: Abschied von den sieben peinlichsten, aber erstaunlicherweise immer noch häufig anzutreffenden Korrespondenz-Floskeln. Dem heutigen Sprach- und Schriftstil entsprechen diese Floskeln schon lange nicht mehr und erweisen sich gelegentlich - bei genauerer Betrachtung - als schlichtweg falsch.

Korrespondenz-Floskel Nr. 1: "In der Anlage finden Sie ..."

Sicher, wer diese Floskel verwendet, möchte zum Ausdruck bringen, dass er dem Empfänger des Briefes oder der Sendung etwas mitgeschickt hat. Und warum sagt er es nicht? Statt Klartext zu reden, gibt er den verklausulierten Hinweis, dass er das angesprochene Gut offensichtlich draußen, in der (Grün-)Anlage versteckt hat.

So ist es modern und zeitgemäß:
"Wie versprochen, habe ich Ihnen den Prospekt mitgeschickt."
"Die mitgeschickten Unterlagen informieren Sie über ..."

Korrespondenz-Floskel Nr. 2: "Beigefügt erhalten Sie .../Wir senden Ihnen beigefügt ..."

Hand aufs Herz: Was heißt das nun? Wer ist beigefügt? Die Unterlagen? Wohl kaum. Denn wenn Sie die beiden Sätze genau unter die Lupe nehmen, stellen Sie fest, dass es sich hierbei streng genommen um grammatikalischen Blödsinn handelt. In dem Satz "Beigefügt erhalten Sie" bezieht sich das Wort "beigefügt" auf "Sie". Und damit liegt der Empfänger mit im Umschlag. Korrekt müsste es heißen: "Sie erhalten die beigefügten Unterlagen." Doch halt. Bevor Sie jetzt "beigefügt" verwenden, bitte erst weiter lesen! Denn ähnlich - aber noch wesentlich mysteriöser - ist diese Formulierung: "Wir senden Ihnen beigefügt ..." Hier liegen gleich mehrere Personen im Umschlag. Nämlich "wir", da sich das Wort "wir" auf beigefügt bezieht.
Korrekt - aber sprachlich unschön - wäre auch hier: "Sie erhalten die beigefügten Unterlagen."

So ist es modern und zeitgemäß:
Lassen Sie die Finger von allem "Beigefügten". Diese Formulierung ist unschön. Schreiben Sie doch so:
"Sie erhalten heute Informationsmaterial über ..."
"Hier sind die versprochenen Unterlagen über ..."

Sympathisch, seriös, stilvoll - solche Briefe schreiben Sie jetzt in maximal 3 Minuten.
Beweisen Sie mit jedem Brief und jeder E-Mail, dass es sich lohnt, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.
Testen Sie "Den neuen Brief-Berater" jetzt 2 Wochen gratis!

Korrespondenz-Floskel Nr. 3: "Bezug nehmend auf Ihre freundliche Anfrage/Ihren Brief von ..."

Stellen Sie sich vor, Sie hätten als Kunde um ein Angebot gebeten - und dann sieht der Einstiegssatz gleich so aus. Was für ein Entree ...

So ist es modern und zeitgemäß:
Klingt: "Vielen Dank für Ihre Anfrage: Ich habe Ihnen ein Angebot erstellt, das hoffentlich genau Ihren Wünschen und Anforderungen entspricht" nicht ungleich schöner und freundlicher?
Morgen geht es weiter mit peinlichen Korrespondenz-Floskeln, die in modernen Geschäftsbriefen nichts mehr verloren haben.

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Einfacher und glücklicher leben

Ihr Checkbuch für perfekte Organisation und Zeitersparnis

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Jobs