Gratis-Download

Nutzen Sie jetzt gratis unsere Muster-Arbeitsverträge für Ihre Teilzeitkräfte und Aushilfen, Minijobber, kurzfristig beschäftigte Aushilfen und…

Jetzt downloaden

So berechnen Sie, ob ein Mitarbeiter ein Midi-Jobber ist

 
Alttext zum Bild

Von Günter Stein,

Bei der Berechnung, ob das regelmäßige monatliche Entgelt eines Mitarbeiters innerhalb der Gleitzone, also zwischen 400,01 und 800 € liegt, gehen Sie wie folgt vor:

Das monatliche Gehalt des Teilzeitbeschäftigten x 12

+

Weihnachtsgeld,

wenn es ihm mit Sicherheit zusteht und der Höhe nach bekannt ist,

+

Urlaubsgeld, wenn es ihm mit Sicherheit zusteht und der Höhe nach bekannt ist,

+

weitere Sonderzahlungen, wenn diese ihm mit Sicherheit zustehen und der Höhe nach bekannt sind,

=

regelmäßiges Jahresarbeitsentgelt : 12

=

regelmäßiges monatliches Entgelt.

Beispiel: Eine Teilzeitkraft verdient 600 € monatlich und erhält außerdem 400 € Weihnachtsgeld. Das regelmäßige monatliche Entgelt beträgt 633,33 € (600 x 12 = 7.200 € + 400 € = 7.600 € : 12) und befindet sich daher innerhalb der Gleitzone.

Achtung: Nicht berücksichtigen dürfen Sie unregelmäßige Entgeltbestandteile, wie z. B Überstundenvergütungen, Prämien für Verbesserungsvorschläge, Belegschaftsrabatte. Ist kein festes Gehalt mit dem Mitarbeiter vereinbart, müssen Sie gewissenhaft schätzen. Wie Sie bei dieser Schätzung vorgegangen sind (Rechenweg), haben Sie in den Personalunterlagen zu dokumentieren.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Aktuelle Urteile und Empfehlungen für Arbeitgeber

Mit Personalwissen durch das Jahr!

Alles, was Sie über Führung wissen müssen – Kompakt in einem Buch

Die wichtigsten Punkte der neuen DIN 5008 ganz einfach erklärt

inkl. Ihrer gesetzlichen Unterweisungspflichten

Jobs