Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Ausbildungsgarantie, aber wo sind die Bewerber?

0 Beurteilungen
Ausbildung Bewerber

Von Günter Stein,

Ich kann mich an kein Jahr erinnern, in dem die Chancen für Bewerber so gut waren, einen Ausbildungsplatz zu finden. Und die noch bessere Nachricht ist: Das Jahr 2011 verspricht engagierten Bewerbern noch bessere Möglichkeiten.

Allerdings ist auch aktuell nicht alles Gold, was glänzt. Verbesserungspotenzial gibt es nach wie vor

  • im Übergangssystem zwischen Schule und Betrieb (die Warteschleifen sind zu lang und der Markt der Maßnahmen ist unübersichtlich),
  • bei jungen Menschen mit Migrationshintergrund (doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit die Schule ohne Abschluss zu verlassen und damit geringe Aussichten auf einen Ausbildungsplatz) und
  • in den Branchen, in denen ein Bewerbermarkt vorherrscht (zu wenig Bewerber im Verhältnis zu den Lehrstellen).

Viele Unternehmen müssen sich bei potenziellen Azubis bewerben

Gerade der letzte Punkt zeigt, dass sich die Vorzeichen geändert haben. Ein Metzgereibetrieb, der einen Azubi sucht, ist in keiner beneidenswerten Situation. Nur wenige Bewerbungen kursieren am Markt. Und wenn dann doch mal ein potenzieller Azubi zum Vorstellungsgespräch vor einem sitzt, dann weiß der Metzgermeister genau, dass eigentlich er der Bewerber ist. Er muss sich verkaufen, seinen Betrieb anpreisen und das hohe Lied der zukunftsträchtigen Metzgerbranche singen. Kein angenehmer Job, aber das ist die Realität, wenn man in Zeiten des Fachkräftemangels nicht auch noch bei der Azubi-Akquise leer ausgehen will. Da tröstet es den Metzger wenig, dass es beim Bäcker um die Ecke, in der Gastronomie und im Lebensmittelhandel kaum besser aussieht.

Ausbildungsgarantie, aber wo sind die Bewerber?

Wie mag es in den Ohren der ausbildenden Unternehmer klingen, die diesem Bewerbermarkt ausgesetzt sind (und die in der Folge ihre Ausbildungsplätze nicht besetzen können), wenn eine Ausbildungsgarantie gefordert wird? Und das ist jetzt keine Theorie. Diese Forderung wurde in der letzten Woche tatsächlich gestellt. Bundestagsmitglied Ernst-Dieter Rossmann sieht laut „Spiegel online“ die Ausbildungsgarantie als nächsten berufsbildungspolitischen Schritt. Ich meine: Der Sprecher der SPD-Arbeitsgruppe Bildung und Forschung mit der Karriere Abi-Diplom-Promotion-<wbr />Wissenschaft sollte unserem Metzger lieber erklären, was ihm die Ausbildungsgarantie bringt, wenn er keine Bewerbungen erhält. Stattdessen macht Rossmann ein Fass auf, das meines Erachtens stark nach dem Beginn des letzten Jahrzehnts – und damit nach der Ausbildungsplatzabgabe – riecht.

Manche Branchen brauchen ein besseres Ausbildungsmarketing

Nein, eine Verpflichtung zur Ausbildung passt im Moment gar nicht in die bildungspolitische Landschaft – und das aus verschiedenen Gründen:

  • Die international angesehene Qualität der Berufsausbildung in Deutschland käme unter die Räder.
  • Die Maßnahme zielt am wachsenden Problem unbesetzter Ausbildungsplätze vorbei.
  • Die Verpflichtung zum unfreiwilligen Einsatz privater Gelder für öffentliche Aufgaben ohne Aussicht auf einen Nutzen wäre ordnungspolitisch zumindest zweifelhaft.

Lassen Sie uns also über eine Reform des Übergangssystems diskutieren und über eine bessere Integration benachteiligter Gruppen. Und auch über PR-Maßnahmen für Branchen, die offenbar vielen Bewerbern unattraktiv erscheinen. Bitte aber nicht über Ausbildungsgarantie, Ausbildungsplatzabgabe und andere Bürokratiemonster und Strafmaßnahmen. Das zielt am Problem viel zu oft vorbei und sorgt keineswegs zwangsläufig dafür, dass uns auch in 10 oder 15 Jahren Wurst- und Fleischwaren frisch an der Theke angeboten werden.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber