Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Die acht besten Tipps für Mitarbeitergespräche

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Mitarbeitergespräch

Von Günter Stein,

Die Frage: Ich muss häufig Mitarbeitergespräche führen. Dabei habe ich teilweise Probleme, mich gegenüber sehr extrovertierten und emotional reagierenden Mitarbeitern durchzusetzen. Zu meinen Gesprächspartnern gehört beispielsweise auch der Verkaufsleiter, der natürlich rhetorisch sehr gut geschult ist. Haben Sie einige Tipps für mich, wie ich diese Gespräche besser führen kann?

Die Frage: Ich muss häufig Mitarbeitergespräche führen. Dabei habe ich teilweise Probleme, mich gegenüber sehr extrovertierten und emotional reagierenden Mitarbeitern durchzusetzen. Zu meinen Gesprächspartnern gehört beispielsweise auch der Verkaufsleiter, der natürlich rhetorisch sehr gut geschult ist. Haben Sie einige Tipps für mich, wie ich diese Gespräche besser führen kann?

Wie Sie Mitarbeitergespräche sicher und gut führen

Die Antwort: Mitarbeitergespräche sicher und gut zu führen, ist sicherlich eine schwierige Angelegenheit. Hier meine besten Tipps, mit denen ich in der Praxis gut zu Recht komme:

Acht Tipps für gelungene Mitarbeitergespräche

1. Selbstvertrauen gewinnen:

Machen Sie sich klar, welche Position Sie im Unternehmen haben und welches Ihre Stärken sind. Damit gewinnen Sie Selbstvertrauen.

2. Fit in der Sache:

Selbstbewusst und sicher treten Sie nur dann auf, wenn Sie von dem Gesprächsthema wirklich Ahnung haben. Bereiten Sie sich auf Gespräche möglichst gut vor und sammeln Sie alle Daten und Fakten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Ein solches Sonderwissen gibt Ihnen eine unglaubliche Ruhe, Gelassenheit und Sicherheit.

3. Keine Fremdbestimmung:

Lassen Sie sich nicht vom Gesprächspartner fremdbestimmen. Sie haben das Gespräch zu führen und es liegt an Ihnen, wie es sich entwickelt. Sie haben das Recht Ihren Gesprächspartner darauf hinzuweisen, wenn Ihr Gesprächsleitfaden verlassen wird.

4. Der Gesprächsleitfaden:

Skizzieren Sie vor dem Gespräch den Gesprächsleitfaden. Dazu gehört eine vernünftige Einführung in das Gespräch, ein Hinführen auf das wesentliche Gesprächsthema und ein Abschluss.

Definieren Sie ein genaues Ziel für jedes Mitarbeitergespräch

5. Das Ziel:

Das Wichtigste ist, dass Sie ein genaues Ziel definieren. Was wollen Sie mit dem Gespräch erreichen?

6. Die Mittel und Wege:

Welche Wege und Mittel gibt es, das Ziel zu erreichen? Halten Sie Ziel, Weg und Mittel auf jeden Fall am Ende des Gesprächs fest und wiederholen Sie dies noch einmal. So gibt es keine Missverständnisse zwischen Ihnen und Ihrem Gesprächspartner.

7. Die sachliche Ebene:

Verlassen Sie niemals die sachliche Ebene und wenn Ihr Gesprächspartner emotional wird, führen Sie ihn darauf zurück. Nehmen Sie Emotionalität aus der Angelegenheit heraus und lassen Sie sich nicht davon anstecken.

8. Die Körpersprache:

Auch Ihre Körpersprache ist wichtig. Schauen Sie Ihrem Gegenüber in die Augen, sitzen Sie aufrecht und ruhig. Versuchen Sie Ihre Hände und Füße dabei zu beachten. Ruhe strahlt Souveränität aus!

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber