Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Erfolgreiche Mitarbeitergespräche – So geht's richtig

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Frage: Wir sind ein kleines Unternehmen und Mitarbeitsbesprechungen laufen häufig relativ konfus ab. Gibt es einen Leitfaden für Mitarbeiterbesprechungen?

Die Frage: Wir sind ein kleines Unternehmen und Mitarbeitsbesprechungen laufen häufig relativ konfus ab. Gibt es einen Leitfaden für Mitarbeiterbesprechungen? Ich würde gerne unserem geschäftsführenden Gesellschafter ein Konzept an die Hand geben, damit die Arbeitszeit während der Besprechungen effektiv genutzt wird.

Wie Sie ein Mitarbeitergespräch richtig führen

Die Antwort: Mitarbeiterbesprechungen sind häufig Zeit-Killer. Wie wäre es, wenn Ihr Geschäftsführer und Sie von der Personalabteilung einmal gemeinsam ein Seminar zur Mitarbeiterführung und zu erfolgreichen Mitarbeiterbesprechungen besuchen? Regen Sie das doch einmal an. Natürlich gibt es eine Vielzahl von Leitfäden für effektive Mitarbeiterbesprechungen. Ich orientiere mich immer an diesen 5 Grundsätzen:

Fünf Grundsätze für ein erfolgreiches Mitarbeitergespräch

1. Der ideale Einstieg

Mitarbeiterbesprechungen sollten so beginnen, dass nicht abrupt gestartet wird. Lassen Sie den Kolleginnen und Kollegen Zeit auch einmal private soziale Kontakte zu pflegen. Starten Sie dann mit der Begrüßung und formulieren Sie das Ziel der Besprechung.


2. Die Tagesordnung

Nichts ist wichtiger als eine strukturierte Tagesordnung. Stellen Sie die Tagesordnung vor und fragen Sie, ob es dazu Ergänzungen gibt. Lassen Sie insbesondere den Punkt „Verschiedenes“ nicht ausufern. Legen Sie einen konkreten Zeitrahmen fest, innerhalb dessen die Tagesordnung zu besprechen ist. Dann können Sie auch später auf Hinweis auf diesen Zeitrahmen einzelne Punkte abkürzen. Auch wichtig: Bestellen Sie einen Schriftführer, der die Mitarbeiterbesprechung protokolliert! Das können Sie nicht gleichzeitig als Leiter der Besprechung erledigen!

3. Abarbeiten der Tagesordnung

Rufen Sie die einzelnen Tagesordnungspunkte auf und achten Sie darauf, dass nicht eine ausufernde Diskussion losgeht, sondern dass lösungsorientiert gearbeitet wird. Am Ende eines jeden Tagesordnungspunktes fassen Sie das Ergebnis zusammen. Nicht gelöste und unbehandelte Probleme gehören auf die Tagesordnung der nächsten Besprechung.

4. Sorgen Sie für ein konstruktives Ende

Die Mitarbeiterbesprechung muss mit einem Fazit enden. Fassen Sie die Ergebnisse nochmals zusammen und ermuntern Sie die Mitarbeiter. Setzen Sie Fristen, bis wann einzelne Arbeitsergebnisse umzusetzen sind.

5. Die Nachbearbeitung der Besprechung ist die beste Vorbereitung der nächsten Besprechung

Die Nacharbeitung der Mitarbeiterbesprechung ist besonders wichtig. Sorgen Sie dafür, dass das Protokoll spätestens am nächsten Tag fertig erstellt ist. Prüfen Sie es und versenden Sie es an alle Mitarbeiter, die an der Besprechung teilgenommen haben. Bei der Vorbereitung der nächsten Besprechung nehmen Sie sich das Protokoll zur Hand und schon können Sie erkennen, welche Punkte noch erklärungsbedürftig sind.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber