Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: So überzeugen Sie Pessimisten in Ihrem Team

0 Beurteilungen
Arbeitsrecht Mitarbeiterfuehrung

Von Günter Stein,

Es gibt sie in jedem Team: die Pessimisten und Lamentierer, die an der Stimmung und Motivation der anderen nagen und Führungskräften den letzten Nerv rauben.

Solche oder ähnliche Aussagen bekommen Sie dann zu hören: „Nein, nicht schon wieder eine Umstrukturierung. Das kann ja keiner mehr mitmachen!“ oder: „Wir können das einfach nicht mehr schaffen! Wir stecken doch sowieso schon bis zum Hals in Arbeit!“ oder: „Was ist denn das schon wieder für eine Idee! Die bringt uns doch nicht einen einzigen Schritt weiter!“

Mitarbeiterführung: Zu viel Druck blockiert Pessimisten

Das ist der falsche Weg: Viele Führungskräfte reagieren auf solche Lamentos entweder ungehalten und setzen den Mitarbeiter noch mehr unter Druck: „Wenn wir nicht alles daran setzen, die Zahlen nach oben zu kriegen, sind Arbeitsplätze in Gefahr, Ihrer übrigens auch!“ oder Sie reagieren mit Abschwächungen: „Ist doch alles kein Problem!“, „Das kriegen Sie doch locker hin!“. Aber: Noch mehr Druck von oben demotiviert den Pessimisten und schafft Blockaden. Und lockere Sprüche, die alles bagatellisieren, vermitteln dem Mitarbeiter das Gefühl, dass Sie ihn nicht ernst nehmen.

Mitarbeiterführung: So gehen Sie besser mit Pessimisten um

1. Bestätigen Sie ihn: „Ich weiß, das ist schon die zweite Umstrukturierung innerhalb von 2 Jahren. Das ist schon eine ziemliche Herausforderung für uns. Ich bin auch nicht gerade begeistert davon.“ So geben Sie Ihrem Mitarbeiter das Gefühl, ernst genommen zu werden. Er sieht, dass er nicht allein steht, und fühlt sich verstanden.

2. Fragen Sie nach: „Was genau ist denn für Sie so schlimm?“ Damit geben Sie dem Mitarbeiter Gelegenheit, Dampf abzulassen. Lassen Sie den Wortschwall in Ruhe über sich ergehen. Er wird Ihnen alles erzählen, was ihn belastet: der Druck, die Überstunden, die schwierigen Kunden usw. So schafft sich der Mitarbeiter erst einmal Erleichterung und ist danach frei für ein konstruktives Gespräch.

3. Gehen Sie auf die Hauptproblematik ein: „Ja, ich weiß, die Überstunden sind zurzeit wirklich ein Problem. Aber darunter leidet momentan das ganze Team. Wir müssen alle gemeinsam die nächsten 3 Monate die Zähne zusammenbeißen, um die Zahlen nach oben zu bringen. Wenn wir das geschafft haben, wird es besser. Das verspreche ich Ihnen!“

Mitarbeiterführung: Schriftliche Vereinbarungen treffen

4. Fragen Sie den Mitarbeiter nach Verbesserungsvorschlägen: „Was meinen Sie können wir machen, damit wir gemeinsam so schnell wie möglich ans Ziel kommen? Was können Sie dazu beitragen? Je eher wir unsere Vorgaben erreichen, desto schneller kommen wir wieder in ruhigeres Fahrwasser.“ Fragen Sie so lange weiter, bis Sie gemeinsam mit dem Mitarbeiter einen praktikablen Weg gefunden haben. Weil der Mitarbeiter an der Erarbeitung der Lösung beteiligt ist, wird er die Arbeit nicht mehr schlechtmachen.

5. Treffen Sie Vereinbarungen. Legen Sie schriftlich – gemeinsam mit dem Mitarbeiter - die Meilensteine und Arbeitsschritte bis zum Ziel fest. Der Pessimist braucht einen verbindlichen Leitfaden, an den er sich halten muss und den er selbst mit abgesegnet hat. Sie können ihn dann immer wieder beim Wort nehmen, wenn er in eine negative Phase schlittert: „Das war Ihr Vorschlag zur Umsetzung. So haben wir es gemeinsam vereinbart!“

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber