Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei…

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: Wann muss unser Arbeitgeber unsere Anwaltskosten zahlen?

 

Von Günter Stein,

Die Frage: Unser Arbeitgeber strebt einen rauchfreien Betrieb an. Wir stehen deshalb mit ihm in Verhandlungen über eine Betriebsvereinbarung zum Nichtraucherschutz. Jetzt weigert er sich aber, Raucherinseln einzurichten.

Wir möchten den Rauchern allerdings weiterhin Gelegenheit geben, im Betrieb zu rauchen. Bevor wir mit unserem Arbeitgeber eine Betriebsvereinbarung abschließen, möchten wir unsere Durchsetzungsmöglichkeiten deshalb mit einem Anwalt besprechen. Unser Arbeitgeber verweigert allerdings die Kostenübernahme. Darf er das?

Mitarbeiterführung: Zunächst die interne Rechtsabteilung konsultieren

Die Antwort: Das hängt letztlich von den Möglichkeiten ab, die Sie haben, die Angelegenheit intern klären zu lassen. Gibt es in Ihrem Betrieb eine Rechtsabteilung, müssten Sie diese zunächst konsultieren. Denn § 40 Betriebsverfassungsgesetz regelt zwar grundsätzlich die Übernahme von Kosten für die Arbeit des Betriebsrats, wozu auch Rechtsanwaltskosten zählen; jedoch muss Ihr Arbeitgeber die Kosten nach der neueren Rechtsprechung nicht tragen, wenn die Klärung der Angelegenheit wegen einfacher innerbetrieblicher Möglichkeiten überflüssig ist (Landesarbeitsgericht Schleswig- Holstein, 21.10.2003, Az. 2 TaBV 19/03).

Mitarbeiterführung: Beschluss über die Inanspruchnahme eines Anwalts fassen

Um eine einfache Angelegenheit handelt es sich bei dem von Ihnen geschilderten Fall sicherlich nicht. Gibt es in Ihrem Betrieb allerdings Juristen, sollten Sie diese zunächst mit dem Problem konfrontieren.

Tipp: Denken Sie daran, über die Inanspruchnahme eines Rechtsanwalts einen Beschluss zu fassen. Vergessen Sie das, muss Ihr Arbeitgeber die Kosten ebenfalls nicht tragen.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Mit diesem Ratgeber bearbeiten Sie Schritt für Schritt jeden Mobbing-Fall

Praxisnahes Wissen zur Verbesserung und Erleichterung Ihrer Arbeit als Datenschutzbeauftragter!

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor internen Risiken und externen Angriffen!

So setzen Sie die Anforderungen des Art. 32 DSGVO in Ihrem Unternehmen um

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Jobs