Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Wie Sie in Besprechungen die 10 wichtigsten Teilnehmertypen souverän führen

0 Beurteilungen
Mitarbeiterführung Besprechungen

Von Günter Stein,

Viel zu oft kommen Besprechungen nicht voran, weil einzelne Mitarbeiter ständig sprechen, ohne nachzudenken, während andere mit ihrer Meinung hinter dem Berg halten. Wieder andere sehen überall nur Schwierigkeiten, was die Entscheidung auch nicht erleichtert.Fazit:

Sicher wissen Sie schon vorher, bei welchem Mitarbeiter Sie womit zu rechnen haben. Das aber können Sie sich zunutze machen.

Hier mein Überblick, wie Sie mit den verschiedenen Verhaltensmustern in Besprechungen effektiv umgehen.

 

  Typ Maßnahme
1 Der Streitsüchtige
provoziert gern, redet dazwischen, macht pauschale Vorwürfe
Setzen Sie sich in seine Nähe, Selbstbeherrschung wahren, Sachlichkeit einfordern, Pauschalvorwürfe hinterfragen.
2 Der Positive
nimmt interessiert und aktiv teil, versucht ausgleichend zu wirken
Öfter zu Wort kommen lassen, evtl. um die erste Stellungnahme
bitten.
3 Der Alleswisser
lässt nur seine Meinung gelten, versucht Mittelpunkt zu sein
Redezeit begrenzen, Rechthabereien sachlich und fundiert widerlegen, nicht allzu lange auf ihn eingehen.
4 Der Redselige
hat zur Thematik nicht viel zu sagen, spricht aber viel, fällt anderen ins Wort
Taktvoll, aber bestimmt unterbrechen, durch Sachfragen zum Thema zurückführen.
5 Der Schweigsame
ist aufmerksam, meldet sich jedoch nicht
Auf Körpersprache achten, ansprechen, wenn Sie den Eindruck haben, dass er etwas zu sagen hat.
6 Der Schüchterne
ist inaktiv, gehemmt, leicht zu irritieren
Nicht zur Kommunikation drängen, nur leichte Fragen mit Ankündigung.
7 Der Ablehnende
sieht überall Schwierigkeiten, ist überkritisch und destruktiv
Ablehnung begründen und Alternativen benennen lassen.
8 Der Dickfellige
gibt sich bequem und träge, ist langsam im Denken, schwer zu überzeugen
Immer wieder zu konkreten Stellungnahmen auffordern, vor allem, bei Fragen seines Fachbereichs.
9 Der Erhabene
wirkt überheblich, ist aber unsicher, spottet gern
Durch konkrete Fragen Sachbeiträge und konstruktive Antworten einfordern.
10 Der Listige
stellt gezielt provokante Fragen, um seine Position durchzusetzen, hat evtl. Vorabsprachen mit anderen getroffen

Nicht vorschnell antworten, besser die Fragen den anderen Teilnehmern zur Diskussion stellen.

Fazit:

Mit wenigen „Tricks“ können Sie in Besprechung mehr erreichen. Und darauf kommt es beim Thema Führung schließlich an.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber