Gratis-Download

Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die zwischen 450,01 € und 850 € monatlich verdienen, befinden sich automatisch in der sogenannten Gleitzone. Für diese…

Jetzt downloaden

Aushilfen: Ist zwischen Schule und Studium eine kurzfristige Beschäftigung möglich?

 
Aushilfe kurzfristige Beschäftigung Sozialversiche

Von Günter Stein,

Frage: Wir würden für die Frühjahr-/ Sommersaison gern eine kurzfristig beschäftigte Aushilfe sozialversicherungsfrei einstellen. Die Mitarbeiterin, die wir ins Auge gefasst haben, wird im nächsten Jahr ein Studium aufnehmen.

Frage: Wir würden für die Frühjahr-/ Sommersaison gern eine kurzfristig beschäftigte Aushilfe sozialversicherungsfrei einstellen. Die Mitarbeiterin, die wir ins Auge gefasst haben, wird im nächsten Jahr ein Studium aufnehmen. Ist in der Zeit vorher eine kurzfristige, das heißt versicherungsfreie Beschäftigung noch möglich?

Aushilfen: Entscheidend ist die Berufsmäßigkeit

Antwort: Unter Umständen ja. Eine kurzfristige Beschäftigung (maximal 50 Arbeitstage/ 2 Monate im Kalenderjahr) ist nur dann sozialversicherungsfrei möglich, wenn der Mitarbeiter sie nicht berufsmäßig ausübt. Berufsmäßigkeit ist immer dann gegeben, wenn die Aushilfe einen großen Teil ihres Lebensunterhalts durch die Tätigkeit bestreitet. Ihre wirtschaftliche Stellung muss überwiegend auf dieser Beschäftigung beruhen.

Aushilfen: Wer als berufsmäßig beschäftigt gilt

Bei einigen Personengruppen wird dabei von vornherein von „Berufsmäßigkeit“ im Rahmen einer kurzfristigen Beschäftigung ausgegangen. Darunter fallen auch Personen, die nach einer abgeschlossenen Ausbildung und vor Aufnahme eines Studiums kurzfristig beschäftigt sind. Nie als berufsmäßig beschäftigt gelten dagegen Personen, die nach Abschluss der Schule und vor Aufnahme eines Studiums als Aushilfe arbeiten. Um das Kriterium „Berufsmäßigkeit“ müssen Sie sich auch nur dann kümmern, wenn die Mitarbeiterin mehr als 400 € monatlich verdient.

Aushilfen: Wann die Beschäftigung sozialversicherungsfrei bleibt

Zusammengefasst bedeutet das für Ihren Fall:

  1. Die kurzfristige Beschäftigung ist nicht sozialversicherungsfrei möglich, wenn die Mitarbeiterin eine gerade abgeschlossene Ausbildung hinter sich hat und mehr als 400 € monatlich verdienen soll.
  2. Die kurzfristige Beschäftigung ist unabhängig vom Verdienst möglich, wenn die Mitarbeiterin gerade die Schule abgeschlossen hat.

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Kita-Expertinnen zeigen Ihnen wie Sie alle Herausforderungen als Leitung meistern

Trends und Impulse für Ihre Personalarbeit

Immer aktuell und rechtssicher

RECHTSSICHERHEIT | AUSBILDUNGSQUALITÄT | RECRUITING

Ein Praxis-Webinar für Prokuristen und Führungskräfte

Jobs