Gratis-Download

Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die zwischen 450,01 € und 850 € monatlich verdienen, befinden sich automatisch in der sogenannten Gleitzone. Für diese…

Jetzt downloaden

Teilzeitkräfte: Bei einer offenen Teilzeitstelle müssen Sie einen Azubi einstellen

 

Von Günter Stein,

Einen Azubi, der gleichzeitig Jugend- und Auszubildendenvertreter ist, müssen Sie nach Abschluss seiner Ausbildung einstellen, wenn dieser einen entsprechenden Antrag stellt. Ablehnen dürfen Sie nur, wenn Sie keinen Bedarf haben.

Dieser Bedarf besteht aber grundsätzlich dann, wenn es im Unternehmen offene Teilzeitstellen gibt (Landesarbeitsgericht Köln, Beschluss vom 15.12.2008, AZ: 2 TaBV 13/08).

Teilzeitkräfte: Azubi war Jugendvertreter

Im Streitfall wollte eine Arbeitgeberin einen Auszubildenden nach Abschluss der Ausbildung nicht weiterbeschäftigen. Der Azubi war jedoch Jugend- und Auszubildendenvertreter und hatte in dieser Eigenschaft einen Anspruch auf Weiterbeschäftigung nach § 78a Betriebsverfassungsgesetz. Diesen Anspruch darf ein Arbeitgeber nur ablehnen, wenn ihm die Weiterbeschäftigung unzumutbar ist, er also keinen Bedarf an dem Mitarbeiter hat.

Teilzeitkräfte: Arbeitgeberin hatte offene Teilzeitstellen

Die Arbeitgeberin machte den fehlenden Bedarf vor Gericht auch geltend, hatte aber gleichzeitig offene Teilzeitstellen. Das Gericht gab dem Azubi Recht, der seinen Anspruch auf Übernahme geltend gemacht hatte.

Das bedeutet für Sie: Macht ein Jugend- und Auszubildendenvertreter 3 Monate vor Ablauf seiner Ausbildung schriftlich seinen Anspruch auf Übernahme geltend, müssen Sie ihn weiterbeschäftigen. Das gilt zumindest dann, wenn Sie ihm – notfalls auch durch die Kombination Teilzeitarbeitsplatz und Überstunden – unproblematisch einen Arbeitsplatz anbieten können. Handelt es sich um einen Arbeitsplatz mit einer geringeren Arbeitszeit oder Qualifikation, muss der Auszubildende das natürlich in Kauf nehmen.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Kita-Expertinnen zeigen Ihnen wie Sie alle Herausforderungen als Leitung meistern

Trends und Impulse für Ihre Personalarbeit

Immer aktuell und rechtssicher

RECHTSSICHERHEIT | AUSBILDUNGSQUALITÄT | RECRUITING

Ein Praxis-Webinar für Prokuristen und Führungskräfte

Jobs