Gratis-Download

Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die zwischen 450,01 € und 850 € monatlich verdienen, befinden sich automatisch in der sogenannten Gleitzone. Für diese…

Jetzt downloaden

Teilzeitkräfte: Das kostet Sie ein Streit um Teilzeit vor Gericht

 
Teilzeitkräfte

Von Günter Stein,

Frage: Eine Arbeitnehmerin, deren Teilzeitwunsch wir abgelehnt haben, droht mit Klage. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen, falls wir verlieren?

Frage: Eine Arbeitnehmerin, deren Teilzeitwunsch wir abgelehnt haben, droht mit Klage. Mit welchen Kosten müssen wir rechnen, falls wir verlieren.

Teilzeitkräfte: Die rechtliche Lage genau prüfen

Antwort: Wünscht ein Mitarbeiter die Reduzierung seiner Arbeitszeit, sollten Sie die rechtliche Lage genau prüfen, bevor Sie den Teilzeitwunsch ablehnen. Kommt es nämlich auf Grund Ihrer Ablehnung zum Streit vor Gericht, beläuft sich der Gegenstandswert nach einer Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Köln (LAG) auf 3 Bruttomonatsgehälter der Vollzeitstelle des Mitarbeiters (Beschluss vom 5. 4. 2005, AZ: 3 Ca 1165/03). Bekommt der Mitarbeiter Recht, müssen Sie die Gerichtsgebühren und Ihren Anwalt bezahlen. Sämtliche Gebühren werden dabei aus dem Streitwert berechnet.

Teilzeitkräfte: Die Auseinandersetzung wurde teuer

Im Streitfall wünschte eine Flugbegleiterin die Reduzierung ihrer Arbeitszeit auf 25 % der Vollzeit. In der 1. Instanz setzte das Arbeitsgericht den Streitwert auf 2.700 € fest. Auf die Beschwerde der Arbeitnehmerin hin hob das LAG die Festsetzung wieder auf. Der Streitwert belaufe sich auf 3 Bruttomonatsgehälter der Mitarbeiterin und damit auf 11.700 €. Was schon eine Anwaltsrechnung von rund 1.500 € ausmachte.

Achtung: Den gegnerischen Anwalt müssen Sie im Arbeitsgerichtsprozess, zumindest in der ersten Instanz, auch dann nicht bezahlen, wenn Sie unterliegen.

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Kita-Expertinnen zeigen Ihnen wie Sie alle Herausforderungen als Leitung meistern

Trends und Impulse für Ihre Personalarbeit

Immer aktuell und rechtssicher

RECHTSSICHERHEIT | AUSBILDUNGSQUALITÄT | RECRUITING

Ein Praxis-Webinar für Prokuristen und Führungskräfte

Jobs