Gratis-Download

Mitarbeiter Ihres Unternehmens, die zwischen 450,01 € und 850 € monatlich verdienen, befinden sich automatisch in der sogenannten Gleitzone. Für diese…

Jetzt downloaden

Teilzeitkräfte: Keine Haftung für Altersteilzeit nach Betriebsübergang

 
Lohn Gehalt Teilzeitkräfte

Von Günter Stein,

Nach langjähriger Tätigkeit als Chefsekretärin schloss eine Arbeitnehmerin mit ihrem Arbeitgeber eine Altersteilzeitvereinbarung. Nach dieser sollte sie im Blockmodell zunächst weitere 3 Jahre arbeiten.

Daran sollte sich eine 3-jährige Freistellungsphase anschließen. Kurze Zeit nach ihrem Eintritt in die Freistellungsphase meldete der Arbeitgeber Insolvenz an.

Teilzeitkräfte: Neuer Eigentümer lehnte Altersteilzeit-Vergütung ab

Der Insolvenzverwalter verkaufte den Betrieb an ein anderes Unternehmen. Dieses lehnte allerdings die Fortzahlung der Altersteilzeit-Vergütung ab. Die daraufhin von der Arbeitnehmerin erhobene Klage scheiterte vor dem Bundesarbeitsgericht (BAG). Grundsätzlich gehe bei einem Betriebsübergang auf den Erwerber auch ein Arbeitsverhältnis über, bei dem sich der Arbeitnehmer in der Freistellungsphase einer Altersteilzeit befinde. Für bereits vor Insolvenzeröffnung erarbeitete Vergütungsansprüche müsse der Erwerber jedoch wegen der Sonderregeln der Insolvenz nicht haften. BAG, Urteil vom 30.10.2008, Az.: 8 AZR 54/07

Teilzeitkräfte: Urteil sorgt für Klarheit

Nachdem das Bundesarbeitsgericht (BAG) die Frage lange Zeit offengelassen hatte, besteht nun endlich Klarheit: Auch in der Freistellungsphase gehen die Arbeitsverhältnisse von Arbeitnehmern in Altersteilzeit auf den Betriebserwerber über. Das bedeutet allerdings auch, dass Sie grundsätzlich voll für die Altersteilzeit-Vergütung haften müssen, wenn Sie einen anderen Betrieb übernehmen. Die vom BAG angesprochene Haftungsbeschränkung gilt nämlich ausschließlich für Betriebsübergänge nach einer Insolvenz!

Teilzeitkräfte: Informieren Sie sich über Altersteilzeitvereinbarungen

Empfehlung: Wollen Sie sich als Betriebserwerber vor bösen Überraschungen schützen, sollten Sie sich vom Veräußerer auflisten lassen, welche Arbeitnehmer in welcher Höhe Ansprüche aus Altersteilzeitvereinbarungen haben. Gleichzeitig sollten Sie den Veräußerer vertraglich verpflichten, Sie von unerwarteten Zahlungsansprüchen freizustellen. Die Rechtsverhältnisse der folgenden Personen gehen dagegen auch im Fall eines Betriebsübergangs nicht auf den Betriebserwerber über:

  1. Freie Mitarbeiter
  2. Handelsvertreter
  3. Heimarbeiter
  4. Arbeitnehmerähnliche Personen
  5. Geschäftsführer

 

Personal und Arbeitsrecht aktuell

Egal ob es um brandneue Urteile der Arbeitsgerichte geht, die für Sie als Arbeitgeber, als Führungskraft oder als Personalverantwortlicher von Bedeutung sind oder zum rechtssicheren Umgang mit Abmahnungen, Zeugnissen, Kündigungen. Jetzt bekommen Sie die aktuellsten und wichtigsten Tipps frei Haus.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Kita-Expertinnen zeigen Ihnen wie Sie alle Herausforderungen als Leitung meistern

Trends und Impulse für Ihre Personalarbeit

Immer aktuell und rechtssicher

RECHTSSICHERHEIT | AUSBILDUNGSQUALITÄT | RECRUITING

Ein Praxis-Webinar für Prokuristen und Führungskräfte

Jobs