Geschäftskorrespondenz die wichtigste Visitenkarten Ihres Unternehmens

Geschäftskorrespondenz bestimmt unseren unternehmerischen Alltag. In Zeiten von E-Mail und Onlinekommunikation hat die schriftliche die telefonische Kommunikation weit hinter sich gelassen. Das bringt Änderungen und Anpassungen für Ihre Geschäftskorrespondenz mit sich.

Geschäftskorrespondenz unter Kollegen

Leider hat sich die Qualität mit zunehmender Quantität der internen Korrespondenz verschlechtert. Schnell ist die E-Mail getippt, ohne Anrede, Satzzeichen und ohne Rücksicht auf Groß- und Kleinschreibung.  Was auf der einen Seite wie eine große Arbeitserleichterung aussieht und eigentlich für viel klarere interne Absprachen sorgen müsste, sorgt immer häufiger für genau das Gegenteil.

Große Verteiler – die man zu Zeiten der Aktennotiz viel überschaubarer gehalten hätte – führen oft dazu, dass sich gar keiner mehr direkt angesprochen fühlt, das Projekt voranzutreiben. Insofern ist es manchmal von Vorteil, sich auch mit den neuen Kommunikationsmitteln an die alten Regeln der Geschäftskorrespondenz zu halten.

Geschäftskorrespondenz, die Ihr Unternehmen verlässt

Gerade bei Schriftstücken, die Ihr Unternehmen verlassen, sollten weiterhin klare Formvorschriften eingehalten werden. Schließlich vermitteln alle Schriftstücke – ganz gleich, ob in gedruckter oder digitaler Form – einen ersten Eindruck von den Mitarbeitern, deren Qualifikation und in erster Linie vom Unternehmen.

Viele Unternehmen haben sich darauf geeinigt, dass Geschäftskorrespondenz grundsätzlich DIN-gerecht nach DIN 5008 gestaltet wird. Damit ist eine Richtlinie festgelegt, wie ein Anschreiben aufgebaut sein muss und welche Angaben es zwingend enthalten muss. Ein erster Schritt, damit alle ausgehende Korrespondenz bestimmten Mindestanforderungen genügt.

Nicht nur die Formvorschriften müssen einwandfrei sein, um einen ersten guten Eindruck zu vermitteln, auch Rechtschreib- und Grammatikfehler müssen so weit wie möglich vermieden werden.

Zum Abschluss: E-Mail-Signatur ist Pflicht

Entspricht Ihre E-Mail-Signatur nicht den gesetzlichen Vorgaben, drohen schlimmstenfalls sogar Ordnungsstrafen. Leider kommt es immer häufiger vor, dass missgünstige Mitbewerber nur nach einem Fehler in Ihrer Signatur suchen, um Sie dann abmahnen zu lassen.

Welche  Pflichtangaben Ihre E-Mail-Signaturen enthalten müssen, richtet sich danach, ob Ihr Unternehmen im Handelsregister eingetragen ist oder nicht.

Geben Sie deshalb unbedingt feste Regeln für die Inhalte von Signaturen für ausgehende E-Mails vor und kommunizieren Sie diese an alle Mitarbeiter. Neben dem rechtlichen Aspekt macht es auch einen viel professionelleren Eindruck, wenn alle E-Mails, die Ihr Unternehmen verlassen, einheitlich aufgebaut sind.

Gratis-Download

Sie finden in Ihren Unterlagen den Brief eines Geschäftspartners oder eines Kunden, den Sie eigentlich schon längst hätten beantworten müssen. Ein…

Jetzt downloaden
Geschäftskorrespondenz

| Karin Intveen - Nicht immer können Sie Ihre Korrespondenz sofort erledigen. Es gibt zu viel zu tun – da müssen Sie Prioritäten setzen. Manchmal ist es auch so, dass… Artikel lesen

Gratis-Download
Geschäftsbrief vergessen

Sie finden in Ihren Unterlagen den Brief eines Geschäftspartners oder eines Kunden, den Sie… Zum Download

| Astrid Engel - Die Mitteilung neuer Preiserhöhungen für den Kunden sind nicht immer leicht zu kommunizieren. Diese 3 Vorschläge helfen Ihnen dabei. Artikel lesen

Gratis-Download
Leitfaden: Unterschriftenregelung

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der… Zum Download

| Astrid Engel - Fehlerhafte Rechnungen können Ihr Unternehmen viel Geld kosten - und das nicht nur, wenn der Rechnungssteller Ihnen unberechtigterweise einen… Artikel lesen

| Michaela Ehrt - Es gibt Situationen, in denen Sie einen Auftrag besser ablehnen: etwa wenn der gebotene Preis zu niedrig ist, der Kunde etwas verlangt, das Sie nicht… Artikel lesen

- Wenn Ihr Unternehmen international tätig ist, werden Sie als Assistentin oder Sekretärin automatisch auch mit englischer Korrespondenz konfrontiert.… Artikel lesen

| Astrid Engel - Wie viele E-Mails erhalten Sie am Tag? 20, 30? Das geht noch. Einige erhalten über 100 E-Mails. Die zu lesen und zu bearbeiten, ist richtig Arbeit.… Artikel lesen

| Karin H. Schleines - Wenn eine Person schwer erkrankt, ist das nicht nur für den Betroffenen, sondern für alle Beteiligten eine tragische und ungewohnte Situation. Gefühle… Artikel lesen

- Trotz rasant fortschreitender Technik ist das Telefon vom Arbeitsplatz nicht wegzudenken. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich professionell am… Artikel lesen

| Claudia Marbach - Haben Sie jetzt zum Jahresende noch den einen oder anderen Vertrag zu kündigen? Dann möchten Sie sicher sein, dass Sie alles richtig gemacht haben und… Artikel lesen

| Astrid Engel - Fast jedes Jahr kommen unerwartete Weihnachts- oder Neujahrsbriefe von Kunden oder Geschäftspartnern, die man selbst nicht mit guten Wünschen bedacht… Artikel lesen

| Astrid Engel - Immer mehr Unternehmen entschließen sich, ihren besten Kunden und Geschäftspartnern zu Weihnachten keine Geschenke mehr zu machen und den verfügbaren… Artikel lesen

| Astrid Engel - Kundenrundschreiben sind für jedes Unternehmen wichtig, um seine Kunden über wichtige Informationen rund um den Betrieb sowie spannende Neuigkeiten… Artikel lesen

| Iris Schuler - können Sie sich Ihren Büroalltag ohne Software vorstellen? Wohl kaum. Wahrscheinlich schreiben Sie mit einer Software Briefe, übermitteln damit die… Artikel lesen

| Astrid Engel - Überlegen Sie immer, wie eine an sich unangenehme Information durch positive Formulierungen für den Empfänger akzeptabel wird. So gehts: Artikel lesen

| Astrid Engel - Sehen Sie sich doch bitte einmal Ihre Unterschrift an. Ist daraus tatsächlich erkennbar, dass es sich um IHRE Unterschrift handelt oder ist es einfach… Artikel lesen

| Astrid Engel - Auf Geschäftsempfängen oder -treffen sind Ihnen nicht immer alle Teilnehmer bekannt. So erfahren Sie schnell den Namen Ihres Gesprächspartners. Artikel lesen

- Aufheben oder löschen? Wenn Sie diese Entscheidung beim E-Mail-Eingang zögerlich treffen, wird Ihre Postablage schnell unübersichtlich. In den… Artikel lesen

| Astrid Engel - Haben Sie Ihren Mitarbeitern gestattet, einen Scan von Ihrer Unterschrift auf Geschäftsbriefen zu verwenden? Das kann sehr praktisch sein, wenn Sie… Artikel lesen

| Günter Stein - Nahezu jeder Selbstständige, den ich persönlich kenne, klagt über die „endlosen E-Mails“, die Tag für Tag eintreffen und über den gewaltigen… Artikel lesen

| Michaels G. Peters - Elternzeit. Teilzeitwunsch. Krankheit. Darauf sollen Sie als Geschäftsführer jeden Tag rechtssicher reagieren. Und dazu nebenbei auch noch erfolgreich… Artikel lesen

Produktempfehlungen

111 ausgewählte Ideen für ein einfacheres Leben

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

einfacher arbeiten – gelassener leben

Magazin für professionelles Büromanagement

Mehr Stabilität, Sicherheit und Leistung für Ihren PC

Jobs