Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Mitarbeiterführung: Müssen Berufsschulen Fehltage unmittelbar melden?

0 Beurteilungen

Von Günter Stein,

Die Frage: Durch einen Zufall habe ich erfahren, dass einer meiner Auszubildenden den Be-rufsschulunterricht offenbar nicht ernst nimmt. Zumindest scheint es nach Berichten eines anderen Azubis zu vielen unentschuldigten Fehlstunden und -tagen gekommen zu sein. Da unser Betrieb noch nicht lange ausbildet, fehlt es uns an Erfahrung, um die Situation ange-messen beurteilen zu können.

Die Frage: Durch einen Zufall habe ich erfahren, dass einer meiner Auszubildenden den Be-rufsschulunterricht offenbar nicht ernst nimmt. Zumindest scheint es nach Berichten eines anderen Azubis zu vielen unentschuldigten Fehlstunden und -tagen gekommen zu sein. Da unser Betrieb noch nicht lange ausbildet, fehlt es uns an Erfahrung, um die Situation angemessen beurteilen zu können. Vor allem aber sind wir überrascht, dass wir das nur durch Zufall erfahren haben. Ist die Schule denn nicht verpflichtet, uns das mitzuteilen? Schließlich sind wir für die Ausbildung verantwortlich und zahlen die Ausbildungsvergütung. Übrigens: Bei der Anwesenheit im Betrieb gibt es beim betroffenen Azubi keine Probleme.

Mitarbeiterführung: Besuch der Berufsschule ist für Azubis Pflicht

Die Antwort: Zu den Pflichten des Auszubildenden gehört nicht nur die Teilnahme am Ausbildungsgeschehen im Unternehmen, sondern natürlich auch der Besuch des Berufsschulunterrichts. Die betriebliche Anwesenheit zu überprüfen ist leicht – über persönliche Kontrolle oder über Zeiterfassungssystem.

Mitarbeiterführung: Kontrolle des Berufsschulbesuchs

Ganz anders sieht es da bei der Kontrolle des Berufsschulbesuchs aus. Es gibt keine Verpflichtung des Klassenlehrers der Berufsschule, Ihnen Fehlzeiten unmittelbar zu melden. Daher ist es wichtig, dass Sie Kontakt zur Berufsschule und den Lehrern Ihrer Azubis halten. Wenn von der Berufsschule „nichts kommt“, sollten Sie selbst den Kontakt knüpfen. Sonst sehen Sie im schlechtesten Fall erst im halbjährlichen Berufsschulzeugnis, wie viele unent-schuldigte Fehltage sich angehäuft haben. Bei informellen oder regelmäßigen Gesprächen mit den Lehrern werden Sie deutlich schneller klüger.

Mitarbeiterführung: Werfen Sie einen Blick ins Berichtsheft

Übrigens: Auch ein Blick in den Ausbildungsnachweis (Berichtsheft) könnte sich lohnen. Schließlich ist der Azubi angehalten, wahrheitsgemäß Auskunft über seine Ausbildungstätigkeiten zu geben. Das gilt auch für Berufsschultage.

Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber