Gratis-Download

Erfahren Sie hier, wie Sie Mitarbeitergespräche als Führungsinstrument sinnvoll und effizient einsetzen und welche klaren Gesprächsstrukturen bei...

Jetzt downloaden

Wie Sie in nur 2 Schritten Ihr eigenes Führungsverhalten optimieren

0 Beurteilungen
Urheber: ra2 studio | Fotolia

Von Günter Stein,

Fehler in der Mitarbeiterführung kommen oft vor - kein Wunder, im Stress des beruflichen Alltags sind sie schnell einmal gemacht. Manche allerdings können eine Gefahr für Ihre Karriere bedeuten. Die Frage ist also: Wie können Sie Ihr eigenes Führungsverhalten optimieren? Die Antwort: In den folgenden 2 Schritten:

1. Schritt: Stellen Sie fest, wie Sie als Führungskraft ankommen
Führungsfehler, zu denen Sie neigen, müssen Sie erst einmal erkennen. Hinterfragen Sie Ihr eigenes Verhalten, und beobachten Sie die Auswirkungen auf die Mitarbeiter. Wie reagieren die Mitarbeiter beispielsweise, wenn Sie

  • Besprechungen sehr dirigistisch durchführen, um Zeit zu sparen?
  • einem Mitarbeiter klar und deutlich sagen, dass Sie sein Verhalten stört?
  • im Team Aufgaben verteilen und selbst das Gefühl haben, dass die Arbeit nicht gerecht verteilt ist?

Überlegen Sie:

  • Wie empfinden Sie die Situation?
  • Welche Einstellungen kommen zum Tragen?
  • Welche Gefühle tauchen bei Ihnen in der Situation auf?
  • Was beobachten Sie bei den Mitarbeitern? Sehen Sie Anzeichen für Irritationen?
  • Erwarten Sie von den Mitarbeitern eigentlich ein anderes Verhalten?
  • Wehren sich Mitarbeiter gegen Ungerechtigkeiten und Kritik, oder nehmen sie sie schweigend hin?

Holen Sie sich Feedback von Ihren Mitarbeitern
Gehen Sie dabei jedoch behutsam vor, und lassen Sie ihnen Zeit. Nicht jedem fällt es leicht, offen seine Meinung zu äußern – und dann noch gegenüber dem Vorgesetzten.

Anzeige


Alternative: Anonymes Feedback
Wenn Sie Bedenken haben, dass Ihre Mitarbeiter im direkten Feedback Ihnen gegenüber nicht ausreichend offen sind, können Sie auf eine anonyme Abfrage zurückgreifen – beispielsweise mit Hilfe eines Fragebogens.

2. Schritt: Überlegen Sie, wie Sie Ihr Verhalten verbessern können
Überlegen Sie, was Sie ändern sollten und können. Setzen Sie sich konkrete Ziele. Achten Sie auf machbare Dinge, auf realistische, konkrete und damit überprüfbare Ziele.
Legen Sie dann fest:

  • Bis wann genau möchten Sie Ihre (Teil-)Ziele erreicht haben?
  • Wie stellen Sie fest, dass Sie Ihre (Teil-)Ziele erreicht haben? Woran werden Ihre Mitarbeiter es bemerken?

Suchen Sie nach möglichen Hindernissen. Finden Sie Möglichkeiten, sie auszuräumen. Hilfreiche Fragen hierzu sind beispielsweise:

  • Was steht der Zielerreichung noch im Weg?
  • Wie können Sie diese Hindernisse überwinden?
  • Welche Unterstützung können Sie dabei in Anspruch nehmen?

Überlegen Sie, auf welche Erfahrungen, Kenntnisse, Fähigkeiten, Kräfte, Mittel und Wege Sie zurückgreifen können, um Ihr Ziel zu erreichen:

  • Haben Sie früher einmal ähnliche Veränderungen bewältigt?
  • Welche Fähigkeiten haben Sie damals genutzt?
  • Was haben Sie konkret getan?
  • Was davon könnten Sie für die aktuelle Aufgabe/das aktuelle Problem nutzen?

Entwickeln Sie Strategien zur Umsetzung:

  • Wie gehen Sie am besten vor?
  • Was ist Ihr erster Schritt zur Erreichung des Ziels?
Erfolgreiche Mitarbeiterführung

Lernen Sie die wichtigsten Führungsgeheimnisse für erfolgreiche Vorgesetzte kennen und bekommen Sie zufriedene Mitarbeiter.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
28 Beurteilungen
7 Beurteilungen
13 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Umfassend über die neuesten Entwicklungen im Personalbereich informiert

Der persönliche 15-Minuten-Coach für erfolgreiche Führungskräfte, Chefs und Vorgesetzte.

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Stark in der Region: Aktuelle Entwicklungen und Empfehlungen für Personalentscheider

Das praxisnahe und kompetente Nachschlagewerk für Ihren erfolgreichen Einsatz von Excel

Sichern Sie sich jetzt Ihr gutes Recht als Arbeitgeber