Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

DIN-Normen sind Empfehlungen ...

 

Erstellt:

... aber kein Gesetz, findet der Brief-Berater

· Sofern Ihre Firma, Behörde oder Institution nicht auf einer genauen Einhaltung besteht, sollten Sie die DIN-Normen als Anregung und nicht als Zwangskorsett sehen. Übernehmen Sie, was Ihre Briefe übersichtlich und lesbarer macht, und lassen weg, was kompliziert und bürokratisch wirkt.

· Ein Geschäftsbrief muss in erster Linie übersichtlich und leserfreundlich sein. Er sollte außerdem zu der Firma passen, die Sie vertreten. Welche Regeln diesem Zweck dienen, können Sie oft selbst entscheiden. Nur einheitlich sollte es sein sonst wird es für die Empfänger zu verwirrend!

· Ob DIN-Norm-konform oder nicht: Halten Sie Ihre firmeninternen Richtlinien in einer Datei oder auf einem Blatt Papier fest. Verteilen Sie diese an alle Mitarbeiter, und erklären Sie diese Regeln für alle als verbindlich. Damit ist ein einheitlicher Auftritt Ihres Unternehmens nach außen hin gewährleistet.

 

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs