Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Vorerst keine Portoerhöhung

0 Beurteilungen

Erstellt:

Deutschland hat im EU-Vergleich die mit Abstand höchsten Postbeförderungsgebühren. Dennoch wollte die Deutsche Post AG in diesem Sommer das Porto für Briefe und Postkarten erhöhen. Als Grund gab der Noch-Monopolist an: Die EU habe dem Unternehmen auferlegt, Betriebsrenten an Teilzeitbeschäftigte zu zahlen. Die dadurch entstandenen Mehrkosten wollten die Postler direkt an ihre Kunden weitergeben. Bundeswirtschaftsminister Werner Müller machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Er verfügte, dass die Portokosten auf dem alten Stand bleiben. Müllers Machtwort ging jedoch vielen nicht weit genug. Die Verbraucherverbände und die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post fordern nach wie vor eine Senkung der Beförderungsgebühren. Vorerst vergeblich. Uns Verbrauchern bleibt bei der Lösung dieser Frage nur die Hoffnung auf die Einführung des Euro: Dann müssen die Portokosten europaweit angeglichen werden.

Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Bonn, Tel. 0228-14-0

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
139 Beurteilungen
8 Beurteilungen
7 Beurteilungen
22 Beurteilungen
38 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Jobs