Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Am besten im Dreimonats-Rhythmus

 

Erstellt:

Individuelle Kundenwerbung kommt bei den Adressaten gut an. Über einen persönlichen Werbebrief im Postkasten freuen sich die meisten Kunden. Das hat eine Untersuchung des Lehrstuhls für Marketing an der Universität Erlangen-Nürnberg ergeben. Vor allem Versandhandelskunden, Inhaber von Kundenkarten und preisbewusste Verbraucher stehen Direktmarketing-Aktionen positiv gegenüber. Damit der Werbebrief nicht ungeöffnet im Papierkorb landet, sollte er zwei Voraussetzungen erfüllen: Er muss individuell sein und darf nicht zu oft im Briefkasten liegen. Dazu 2 Tipps des Fachmagazins EinzelHandelsBerater:

· Kundendatenbanken liefern Ihnen eine Menge an Informationen. Werten Sie diese aus, können Sie auf persönliche Anlässe oder Präferenzen eingehen.

· Was die Häufigkeitkeit von Werbeaussendungen angeht: weniger ist manchmal mehr. Eine Befragung ergab, dass die meisten Verbraucher eine Ansprache pro Quartal bevorzugen - jedoch nur dann, wenn ihnen jedes Mal eine Neuigkeit mitgeteilt wird.

In: EinzelHandelsBerater

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs