Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Der feine Unterschied zwischen „hätte“ und „habe“

 

Erstellt:

Wie drücken Sie sich korrekt aus, wenn Sie jemanden darüber informieren wollen, dass Ihr Chef in dieser Woche keine Zeit hat – „Der Chef sagt, er hätte erst nächste Woche Zeit für Sie“ oder „Der Chef sagt, er habe erst nächste Woche Zeit für Sie“?
Klar ist, bei der indirekten Rede muss der Konjunktiv (die Möglichkeitsform) stehen. Aber welcher? Konjunktiv I („habe“) oder Konjunktiv II („hätte“)?
Die Regel lautet: In der indirekten Rede steht üblicherweise der Konjunktiv I. Nur wenn die Form des Konjunktivs I gleich lautet wie der Indikativ (die Wirklichkeitsform), dann weichen Sie auf Konjunktiv II aus.
Das klingt kompliziert, ist aber eigentlich nicht schwierig. Wie der Indikativ, der Konjunktiv I und der Konjunktiv II bei den Verben „haben“ und „lassen“ aussehen, lesen Sie jetzt in der aktuellen Ausgabe von Office Korrespondenz aktuell. Klicken Sie hier ... und sichern Sie sich jetzt Ihre Ausgabe GRATIS zum Kennenlernen.

Zum besseren Verständnis: Der Konjunktiv I leitet sich in aller Regel aus der Gegenwartsform ab („ich habe“, „ich lasse“). Der Konjunktiv zwei immer aus der einfachen Vergangenheit („ich hatte“, „ich ließ“).
Sie sehen: Bei der ersten Person Singular (ich) und Plural (wir) sowie bei der dritten Person Plural (sie) sind Indikativ und Konjunktiv I gleich. Nur in diesen Personen heißt es in der indirekten Rede „hätte(n)“ beziehungsweise „ließe(n)“ statt „habe(n)“ beziehungsweise „lasse(n)“.

Korrekt muss es also heißen:

  • Der Chef sagt, er habe erst nächste Woche Zeit für Sie (Konjunktiv I).
  • Beide Abteilungsleiter haben mir gesagt, sie hätten definitiv erst nächste Woche Zeit für ein Treffen (Konjunktiv II, weil Konjunktiv I gleich ist wie der Indikativ).

Sie sehen: Die besten Sekretärinnen-Praxis-Tipps für zeitgemäße, DIN-gerechte und stilsichere Korrespondenz lesen Sie in Office Korrespondenz aktuell. Testen Sie das neue 20-Minuten-Korrespondenztraining und Sie erhalten die nächste Ausgabe kostenlos! Klicken Sie hier ...

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs