Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Immer an den Leser-Vorteil denken!

 

Erstellt:

Denken Sie beim Verfassen Ihrer Werbebriefe an den Leser. Sein Gehirn ist hochaktiv, denn er ist stets auf der Suche nach Vorteilen. Diese Vorteilssuche läuft nach bestimmten Regeln ab:

· Zuerst sucht Ihr Leser nach einem Blickfang: ein Bild, Preise, Fettgedrucktes, Unterstrichenes. Da sein Auge von links nach rechts wandert, muß der Blickfang auf der linken Seite des Briefs stehen, damit er ihn sofort wahrnimmt.

· Der Leser muss seinen Vorteil sofort erkennen. Wenn nicht, hat er beim Lesen Ihrer Post nur Zeit verloren und wirft sie ärgerlich in die Ecke. Enrtdeckt er aber auf Anhieb seinen Eigen-Vorteil, wird er Ihren Prospekt auch bis zum Ende lesen.

· Zum Schluss müssen Sie Ihren Leser zu einer Reaktion bewegen: Er muss den Vorteil, den Sie ihm anbieten, wahrnehmen. Die Erfolgsformel lautet daher: Sehen + Erkennen + Lesen + Verstehen = Reaktion - exakt in dieser Reihenfolge.

Wolfgang Suppan, Geschäftsführer, Institut für Direktmarketing, Wien, Tel. 0043-1-587 20 95

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs