Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Vorauskasse, Einzugsermächtigung & Co.: Garantiert eine schnelle Bezahlung sichern (1)

 

Von Astrid Engel,

Je schneller Ihre Kunden zahlen, desto besser. Hier sind 4 Wege, mit denen Sie eine schnelle Bezahlung Ihrer Leistung erreichen und Ihre Liquidität spürbar verbessern:

1. Schnelle Bezahlung durch Vorauskasse

Das Prinzip "erst Geld, dann Leistung" ist beispielsweise im Versandhandel sehr verbreitet, im Handwerk aber eher unüblich. Vor allem bei Privatkunden schrecken viele Handwerksmeister vor dem Verlangen von Vorauskasse zurück, weil sie Angst haben, sich die Kunden damit zu vergraulen. Für diese ist Vorauskasse ja auch eine unsichere Sache - wer kauft schon gerne die sprichwörtliche Katze im Sack? Trotzdem sollten Sie die Vorab-Zahlung Ihren Kunden zumindest anbieten, jedenfalls bei Aufträgen, bei denen Sie den Endpreis schon kennen. Vorauskasse verbessert Ihre Liquidität und senkt Ihre (Finanzierungs-)Kosten. Das können Sie Ihren Kunden auch ganz offen sagen und ein "Tauschgeschäft" vorschlagen:
 
Musterformulierung
Wenn Sie Ihren Auftrag im Voraus per Überweisung bezahlen, helfen Sie uns, besser zu kalkulieren und Finanzierungskosten zu sparen. Deshalb gewähren wir Ihnen einen Rabatt von 5 % auf die Auftragssumme, wenn Sie sich für die Zahlung per Vorauskasse entscheiden.
Wie viel Rabatt Sie geben können, sollten Sie vorher natürlich genau ausrechnen. Es wird genügend spitze Rechner unter Ihren Kunden geben, die sich unter diesen Bedingungen auf Vorauskasse einlassen.

Selbstständigkeit 2008
Wirtschaftsflaute? Finanzkrise? So haben Sie es leichter!
Testen Sie "Selbstständig heute" 4 Wochen gratis!

2. Schnelle Bezahlung durch An- und Abschlagszahlungen

Bei großen Summen, bei länger laufenden Projekten und wenn Sie den Endbetrag nicht genau angeben können, können Sie nicht verlangen, dass Ihre Kunden alles vorab bezahlen - aber doch wenigstens einen Teil. Bei Anzahlungen gehen Sie wie bei der Vorauskasse vor: um Verständnis werben und einen Vorteil für den Kunden bieten.
Musterformulierung
Für diesen Auftrag muss ich einiges an Material bestellen. Wenn Sie mir diese Materialkosten sofort bezahlen, kann ich den Auftrag günstiger kalkulieren. Bei einer Anzahlung von 1.000 Euro sparen Sie 35 Euro.
Für Abschlagszahlungen gibt es mit § 632 a BGB eine eigene rechtliche Grundlage. Danach dürfen Sie für "in sich abgeschlossene Teile des Werks" Abschlagszahlungen verlangen, wenn diese ins Eigentum Ihres Kunden übergegangen sind oder Sie dafür eine Sicherheit (z. B. eine Erfüllungsbürgschaft Ihrer Hausbank) stellen.
Nicht nur als Bauträger, auch als Bauhandwerker sollten Sie Abschlagszahlungen gleich bei Vertragsschluss vereinbaren. Seriöse Kunden werden nicht verlangen, dass Sie wochenlang für sie arbeiten, ohne Geld dafür zu sehen.
Im Teil 2 erfahren Sie, wie Sie mit EC-Cash und Einzugsermächtigung für eine schnelle Bezahlung Ihrer Leistungen sorgen.

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs