Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

Wie Sie einen modernen Geschäftsbrief schreiben

 

Von Astrid Engel,

"Bezugnehmend auf das soeben mit Ihnen geführte Telefonat" oder "Anlässlich Ihres 50. Geburtstags möchte ich"; Sie ahnen es schon - das sind die gewöhnlichen Briefeinstiege, mit denen Sie keinen Pokal mehr gewinnen können. Gestalten Sie Ihre Schreiben doch von Anfang an pfiffiger, zum Beispiel, indem Sie diese oder ähnliche Einstiegssätze in Ihren Geschäftsbrief schreiben:

"Bezugnehmend auf das soeben mit Ihnen geführte Telefonat" oder

"Anlässlich Ihres 50. Geburtstags möchte ich"; Sie ahnen es schon - das

sind die gewöhnlichen Briefeinstiege, mit denen Sie keinen Pokal mehr

gewinnen können. Gestalten Sie Ihre Schreiben doch von Anfang an

pfiffiger, zum Beispiel, indem Sie diese oder ähnliche Einstiegssätze

in Ihren Geschäftsbrief schreiben:


Sie haben um ein Angebot gebeten - hier ist es. Maßgeschneidert für Sie persönlich.


Oder


Sie hatten um schnelle Antwort gebeten - kein Problem!


Aber nicht nur der Inhalt muss stimmen. Auch formal sollte Ihr Brief

auf dem aktuellen Stand sein, um nicht unmodern oder altbacken zu

erscheinen.


Was Sie formal beachten sollten, wenn Sie einen Geschäftsbrief schreiben

Nach der Anrede steht ein Komma, anschließend geht es klein weiter,wenn nicht gerade ein Hauptwort folgt.


Beispiel:

Liebe Frau Meyer,

über die persönlichen Geburtstagsglückwünsche habe ich mich sehr gefreut, vielen Dank dafür ...


Von dieser Regel gibt es allerdings eine Ausnahme: Beginnt der

eigentliche Brieftext mit einem Zitat, schreiben Sie den Einstieg groß.


Beispiel: Gratulation mit Zitat-Einstieg:

Sehr geehrte Frau Dr. Berner,

"Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie

kräftig an und handelt." Dieses Zitat des Dichters Dante Alighieri ist

auch heute noch gültig ...


Dürfen Sie einen Geschäftsbrief schreiben, der mit "ich" beginnt?

"Man beginnt keinen Brief mit `ich` bzw. `wir`", haben Sie und ich früher gelernt. Der Gedanke, der dahintersteckte, ist durchaus nachvollziehbar: Man sollte nicht zuallererst von sich reden. So beginnen viele Schreiben mit: "hiermit", "bezugnehmend", "vereinbarungsgemäß", "in der Anlage", nur um das lästige "Ich" am Anfang zu vermeiden. Das macht den Einstieg auch nicht besser. Im Gegenteil. "In der Anlage" ist der Park draußen vor dem Haus und kein Briefeinstieg.  Deshalb gilt: Bevor Sie sich in umständlichen Formulierungen verstricken, beginnen Sie lieber mit "ich".


Korrekten Geschäftsbrief schreiben nach der Rechtschreibreform: Wird "du" klein- oder großgeschrieben?

Für kurze Zeit galt die Empfehlung, "du" im Brief kleinzuschreiben. Der letzte Stand der Rechtschreibreform hat diese Regel aber wieder teilweise revidiert: Sie haben jetzt die freie Wahl zwischen Klein- und Großschreibung. Allerdings sollten Sie nicht beliebig hin- und herwechseln, sondern sich für eine Variante entscheiden. Die Großschreibung von "Du", "Dich", "Dein" und "Dir" wird allerdings empfohlen: Sie drückt mehr Wertschätzung für den Empfänger oder die Empfängerin aus.

 

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Ihr Excel-Lernsystem: Verständlich, kompakt, effektiv

Einfacher und glücklicher leben

Jobs