Arbeitsgesetze – die Fixpunkte des Unternehmensalltags

Allgemein umschrieben werden Arbeitsgesetze als jene Gesetze, die die Fragen des Arbeitsrechts regeln. So weit so gut. Wie komplex diese Thematik ist, wird schon deutlich, wenn Sie sich veranschaulichen, welche vielzähligen und vielschichtigen Sachverhalte im Bereich des Arbeitsrechts zu regeln sind.

Was Arbeitsgesetze regeln

  • Die Ausgestaltung der Arbeitsverhältnisse
  • Arbeitsschutzrechtliche Vorgaben
  • Alle Belange von jugendlichen Arbeitnehmern und Auszubildenden
  • Rechte und Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern
  • Möglichkeiten und Grenzen rund um das Kündigungsrecht
  • Alles rund um das Berufsbildungsrecht
  • Regelungen und Gesetze zum Tarifrecht, ebenso wie zum Betriebsverfassungsrecht und zum Mitbestimmungsrecht
  • U.v.m.

Vielfältige Arbeitsgesetze

Auch wenn dieser Regelungsaufwand auf den ersten Blick noch ganz übersichtlich aussieht, wird spätestens bei der Aufzählung einiger – zu den Arbeitsgesetzen gehörenden – Gesetzen klar, um welchen komplexen und führenden Unternehmensbereich es sich bei den Arbeitsgesetzen handelt.

Denken Sie z.B. an:

allg. GleichbehandlungsG, AltersteilzeitG, ArbeitsschutzG, Arbeitsweisevertrag der EU, ArbeitszeitG, , BerufsbildungsG, BetriebsrentenG, BetriebsverfassungsG, Bürgerliches Gesetzbuch, BundesdatenschutzG, Bundeselterngeld- und ElternzeitG, Bundes-ImmissionsschutzG, BundesurlaubsG, EinkommensteuerG, EntgeltfortzahlungsG, FamilienpflegezeitG, Gewerbeordnung, Grundgesetz, Handelsgesetzbuch, HeimarbeitsG, Insolvenzordnung, JugendarbeitsschutzG, KinderarbeitsschutzV, KündigungsschutzG, MitbestimmungsG, MutterschutzG, PflegezeitG, , Rom I, SchwarzarbeitsbekämpfungsG , SGB, TarifvertragsG, Teilzeit- und BefristungsG, UmwandlungsG,  Zivilprozessordnung, u.v.m.

Ständig Veränderungen unterworfen

Gesetzliche Regelungen zur Beschäftigung unterliegen einer starken Dynamik, nicht nur, weil sich immer wieder Gesetzesänderungen ergeben, sondern weil auch ein Großteil der neu verabschiedeten Gesetze Einfluss auf die Gestaltung des Arbeitslebens haben und somit auch zu den Arbeitsgesetzen zählen, ganz aktuell z.B. das Mindestlohngesetz.

Aushangpflichtige Arbeitsgesetze

Als Arbeitgeber sind Sie verpflichtet, bestimmte Gesetze in Ihrem Betrieb gut sichtbar auszuhängen. Diese Aushangpflichten für Arbeitgeber sollen sicherstellen, dass Arbeitnehmer über ihre Rechte informiert werden. Im Allgemeinen werden sie am Schwarzen Brett oder an einem allgemein zugänglichen Ort (z.B. der Kantine) ausgehängt. In einigen Fällen – bspw. bei den Angaben zum Heimarbeitergesetz – ist gesetzlich festgelegt, wo sich der Aushang befinden muss (hier: in den Ausgaberäumen).

Betriebsräte sind grundsätzlich über einen Aushang in Kenntnis zu setzen. Achten Sie auch darauf, wenn Sie ausländische Mitarbeiter beschäftigen, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, eine (zusammenfassende) Übersetzung zugänglich zu machen.

Bei Verstoß droht Schadenersatz

Achtung! Tritt ein Schaden aufgrund eines Verstoßes gegen die Aushangpflicht auf, sind Sie als Arbeitgeber schadenersatzpflichtig.

Gratis-Download

Nachdem das Coronavirus immer weiter um sich greift, stellt sich die Frage nach den arbeitsrechtlichen Konsequenzen: Wie sieht es mit der…

Jetzt downloaden
Arbeitsgesetze

| Michael T. Sobik - Auch wenn am Arbeitsplatz ein lockerer Umgangston gepflegt wird, gibt es Grenzen. Und bei schweren Beleidigungen der Arbeitskollegen ist die Grenze… Artikel lesen

Gratis-Download
Abfindung: So behandeln Sie jede Abfindung betriebsprüfungssicher

Für Ihr Unternehmen sind Abfindungszahlungen eine wirksame Maßnahme, um… Zum Download

| Günter Stein - Die Anzahl der Menschen, die Schichtarbeit leisten, hat nach Angaben der Bundesregierung stark zugenommen. Gerade im Dienstleistungsbereich führt ein… Artikel lesen

Gratis-Download
Kündigungsgründe von A - Z

8 gute Gründe, wann Sie eine Kündigung risikolos aussprechen können – 100 % rechtssicher und von… Zum Download

| Arno Schrader - Viele Arbeitgeber kennen das Phänomen: Nachdem einem Arbeitnehmer gekündigt wurde, kommt prompt die AU-(Arbeitsunfähigkeits-)Bescheinigung. Natürlich… Artikel lesen

| Günter Stein - Die Frage: Wir möchten einen Mitarbeiter befördern. Da wir aber nicht ganz sicher sind, ob er sich auf der Stelle bewährt, wollen wir eine Probezeit… Artikel lesen

| Arno Schrader - Deutschland gehört zu den großen Industrieländern, die schon von Gesetzes wegen mit den höchsten Urlaubsanspruch gewähren. Im nachfolgenden Fall… Artikel lesen

| Britta Schwalm - Während ihrer Mutterschutzfrist erhält eine Mitarbeiterin Mutterschaftsgeld von ihrer Krankenkasse. Ihr Unternehmen leistet außerdem einen Zuschuss.… Artikel lesen

| Britta Schwalm - Im Frühjahr kursieren besonders aggressive Infekte. Sie müssen die Stellung halten, wenn ein Arbeitnehmer nach dem anderen Virus-Opfer wird. Ihre… Artikel lesen

| Maria Markatou - Urlaub ist abzugelten, wenn eine Arbeitnehmerin ihren Urlaub vor Beginn eines Beschäftigungsverbots nicht oder nicht voll­ ständig erhalten hat. Das… Artikel lesen

| Arno Schrader - Derzeit läuft die Urlaubsplanung in vielen Betrieben auf Hochtouren und ist jedes Jahr aufs Neue ein heikles Thema. Wenn es um die schönste Zeit des… Artikel lesen

| Michael G. Peters - Jeder Arbeitsunfall ist tragisch! Dafür muss er nicht mal mit dem Tod enden. Besonders traurig ist es aber, wenn Ihr Mitarbeiter nach einer… Artikel lesen

| Britta Schwalm - Für Sie als Verantwortlichen im Lohnbüro eine organisatorische Herausforderung: Mitarbeiter, die aus der Elternzeit zurückkommen, erhalten einen… Artikel lesen

| Arno Schrader - Deutschland gehört zu den großen Industrieländern, die schon von Gesetzes wegen mit den höchsten Urlaubsanspruch gewähren. Im nachfolgenden Fall… Artikel lesen

| Günter Stein - Im Arbeitsrecht gilt: Wer zu spät einwirft, den bestraft das Gericht. So hatte ein Arbeitgeber die Kündigung für einen Mitarbeiter um 16.13 Uhr in den… Artikel lesen

| Arno Schrader - Arbeitnehmern, die sich weiterbilden wollen, sollten Sie keine Steine in den Weg legen. Schließlich profitieren auch Sie von den zusätzlichen… Artikel lesen

| Arno Schrader - Im Ausbildungsverhältnis gelten besondere Regelungen für die Kündigung. Für Sie als Arbeitgeber ist insoweit die Vereinbarung einer langen Probezeit… Artikel lesen

| Michael T. Sobik - Der Klassiker unter den personenbedingten Kündigungen ist immer noch die Kündigung wegen Krankheit. Und ein Spezialfall dieser Kündigungsform ist die… Artikel lesen

| Dagmar Wäscher - Sie kennen es sicher, Mitarbeiter haben im vergangenen Jahr nicht ihren kompletten Urlaub genommen oder konnten ihn nicht nehmen. In vielen Fällen… Artikel lesen

| Michael T. Sobik - Viele Mitarbeiter müssen ihren Urlaub weit im Voraus beantragen und in einen Urlaubsplan eintragen. Dennoch kann es immer wieder vorkommen, dass sie… Artikel lesen

| Britta Schwalm - Ganz oder gar nicht: Wenn Ihr Unternehmen Arbeitsverträge an tarifliche Regelwerke „anlehnt“, bedeutet das: Die tariflichen Bedingungen gelten. Es… Artikel lesen

| Michael T. Sobik - Sie haben Ihre Mitarbeiter in Ihre Produktions- und Betriebsabläufe fest eingeplant und müssen daher schnellstmöglich wissen, wenn ein Mitarbeiter… Artikel lesen

Produktempfehlungen

Auf alle Personalfragen rechtssichere und sofort umsetzbare Antworten

Ein einfacher Überblick über das neue Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetz

Kita-Expertinnen zeigen Ihnen wie Sie alle Herausforderungen als Leitung meistern

Trends und Impulse für Ihre Personalarbeit

Immer aktuell und rechtssicher

RECHTSSICHERHEIT | AUSBILDUNGSQUALITÄT | RECRUITING