Gratis-Download

In einer Arbeitswelt, die sich im Zuge von Globalisierung und Technologisierung nicht nur stetig wandelt, sondern auch immer schneller wird, rückt das...

Jetzt downloaden

Rechnungsaussteller gibt veraltete Adresse an - Finanzamt streicht die Vorsteuer

0 Beurteilungen

Von Astrid Engel,

Nur wenn der Rechnungsaussteller vollständige und zutreffende Pflichtangaben gemacht hat, können Sie die Vorsteuer aus der Rechnung geltend machen.

Was im Gesetz steht, gilt - genau so und ohne Abstriche. Das ist die Haltung der Finanzbehörden, wenn es um Angaben auf Rechnungen geht. Unter § 14 Abs. 4 UStG sind 9 Pflichtangaben aufgelistet, die der Rechnungsaussteller machen muss. Nur wenn die vollständig auf einer Eingangsrechnung verzeichnet sind, können Sie die Vorsteuer aus der Rechnung geltend machen.

Rechnungsaussteller muss vollständige und korrekte Angaben machen

Sie müssen aber nicht nur sicherstellen, dass der Rechnungsaussteller alle Angaben gemacht hat, sondern auch, dass sie korrekt sind. Ist z. B. die angegebene Anschrift auf der Rechnung nicht mehr aktuell, kann Sie schon das den Vorsteuerabzug kosten!

Beispiel: Ein Unternehmen kaufte mehrere hochwertige gebrauchte Fahrzeuge. Dafür erhielt das Unternehmen eine vollständige Rechnung - scheinbar korrekt. Die ausgewiesene Umsatzsteuer von rund 300.000 Euro machte das Unternehmen als Vorsteuer geltend. Bei einer Umsatzsteuer- Sonderprüfung stellte das Finanzamt jedoch fest, dass der Rechnungsaussteller unter der angegebenen Adresse nicht erreichbar war. Folge: Es strich den Vorsteuerabzug!

Prüfung von neuen Geschäftskontakten schützt

Praxis-Tipp: Hat der Rechnungsaussteller alle Pflichtangaben gemacht und würde ein Vorsteuerabzug daran scheitern, dass eine der Angaben falsch ist, bleibt Ihnen aber noch ein Hintertürchen: Aus Gründen des Vertrauensschutzes kann das Finanzamt den Vorsteuerabzug dennoch gewähren, wenn es Ihnen Vertrauensschutz zubilligt - Sie also mit bestem Wissen davon ausgehen konnten, dass die Rechnung korrekt ist.

Selbstständigkeit 2009
So machen Sie als Selbstständiger in 2009 mehr Umsatz und Gewinn!
Testen Sie "Selbstständig heute" 4 Wochen gratis!

Das liegt zwar im Ermessen des Finanzamts; wenn Sie aber alle Maßnahmen ergriffen haben, die "vernünftigerweise von Ihnen verlangt werden können, um sich von der Richtigkeit der Angaben in der Rechnung zu überzeugen und ein Betrug ausgeschlossen ist", haben Sie gute Chancen. BFH, 30.4.2009, Az: V R 15/07

Holen Sie zumindest über Geschäftspartner, mit denen Sie erstmals zusammenarbeiten, Auskünfte ein und lassen Sie sich deren Seriosität bestätigen. Dann haben Sie gute Argumente für eine Erstattung.

So prüfen Sie Angaben zum Rechnungsaussteller

  • Lassen Sie sich die vollständige Firma mit Anschrift, Name des Ansprechpartners sowie einen Auszug aus dem Handelsregister/Gewerbeschein schicken.
  • Bei inländischen Geschäftspartnern: Bitten Sie um die Zusendung einer steuerlichen Unbedenklichkeitsbescheinigung des für den Rechnungsaussteller zuständigen Finanzamts.
  • Holen Sie ggf. die Auskunft einer Wirtschaftsauskunftei über den Rechnungsaussteller ein. Wenn nur eine Postfach-Adresse angegeben wird, fordern Sie die vollständige Adresse nach.
  • Prüfen Sie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Eine qualifizierte Auskunft, auch zu einem  Rechnungsaussteller aus dem EU-Ausland, erhalten Sie online unter http://evatr.bff-online.de/eVatR.
  • Nehmen Sie sämtliche Informationen und Unterlagen zum Rechnungsaussteller zu Ihren Unterlagen.
Vokabel des Tages

Mit dem kostenlosen E-Mail-Newsletter "Vokabel des Tages" erhalten Sie ein erstklassiges Gratis-Business English Vokabel Training täglich per E-Mail. Tragen Sie sich einfach für unseren kostenlosen Newsletter ein und verbessern Sie von Tag zu Tag ganz nebenbei Ihre Business English Kenntnisse!

Datenschutz

Anzeige

Gratis Downloads
7 Beurteilungen
9 Beurteilungen
5 Beurteilungen
8 Beurteilungen
Produktempfehlungen

Kompetent, wertvoll und effizient im Büro

Magazin für professionelles Büromanagement

Für einen freien Kopf und mehr Zeit für das Wesentliche.

Expertengeprüfte Anleitungen, Tools und Tricks für E-Mails, Kontakte, Kalender & Co.

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Mit einfachen Maßnahmen zu nachhaltigem Unternehmenserfolg