Gratis-Download

Ausgehende Geschäftspost wird immer unterschrieben − allerdings nicht immer von demjenigen, der den Brief veranlasst. In manchen Fällen unterschreiben...

Jetzt downloaden

So schaffen Sie den Ärger aus der Welt

 

Erstellt:

Wenn Sie sich einem Kunden gegenüber nicht richtig verhalten haben - etwa durch eine fehlerhafte oder verspätete Lieferung - sollten Sie sich entschuldigen. Versetzen Sie sich in die Lage des Betroffenen: Was erwartet er von Ihnen? Welche Erklärungen sind notwendig?

· Zuallererst müssen Sie sich entschuldigen. Verwenden Sie keine leeren Floskeln wie "Ich bedaure aus tiefstem Herzen" oder "Es tut mir unendlich leid". Entwerfen Sie lieber einen persönlichen Brief!

· Erst die Erläuterung macht die Entschuldigung glaubwürdig! Schreiben Sie keine Romane, sondern führen Sie sachliche, leicht verständliche und vor allem nachvollziehbare Gründe an.

· Vergessen Sie nicht den Hinweis, dass Sie alles tun werden, damit sich ein derartiges Missgeschick nicht wiederholt. Den Abschluss Ihres Schreibens bildet der Ausblick auf die Zukunft, also die Hoffnung auf eine Fortsetzung der Geschäftsbeziehung.

In: Der Brief-Berater, Verlag für die deutsche Wirtschaft AG, Bonn

Sekada

Sekada - der Newsletter für Sekretärinnen und Assistentinnen bietet Ihnen Profi-Tipps für effizientes Arbeiten im Büro.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Datenschutz
Produktempfehlungen

Magazin für professionelles Büromanagement

Magazin für professionelles Büromanagement

Mehr Fokus. Mehr Zeit. Mehr Ich.

Einfacher und glücklicher leben

Ihr Checkbuch für perfekte Organisation und Zeitersparnis

Das geballte Office-Wissen – exklusiv für working@office-Abonnentinnen

Jobs